Ein „FIFA“-Spiel ohne die Bundesliga? Kaum vorstellbar. Ein „FIFA“-Spiel ohne die Bundesliga? Kaum vorstellbar. © EA Sports Presse/Montage
Ein „FIFA“-Spiel ohne die Bundesliga? Kaum vorstellbar.

„FIFA 18“ ohne die Bundesliga? DFL vergibt Rechte neu

Das wäre ein Schock für alle Fans der Fußball-Simulation: „FIFA 18“ könnte eventuell keine offizielle Bundesliga-Lizenz besitzen. Die Spieler müssten sich auf Fake-Namen einstellen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

„Ruhr Gelb“ statt Borussia Dortmund oder „Rekordmeister“ statt Bayern München? Im schlimmsten Falle könnten die Spieler von „FIFA 18“ eine böse Überraschung erleben. Die Bundesliga-Rechte für Videospiele werden neu vergeben. Das bedeutet: Im schlimmsten Falle für alle Fans der Fußballsimulation des Herstellers EA Sports könnte sich der japanische Rivale Konami mit seinem Spiel „Pro Evolution Soccer“ (PES) die Exklusivlizenz für die ersten beiden deutschen Profi-Ligen (die 3. Liga wird vom DFB vermarktet und war noch nie in „FIFA“-Spielen präsent) sichern.

„FIFA“ dürfte dann Originalstadien und -teamnamen nicht mehr verwenden. PES-Spieler kennen das bereits aus dem aktuellen Teil von der Premier League, deren Rechte exklusiv EA Sports gehören. Manchester United ist dort mit dem Fake-Namen „Man Red“ vertreten. Dafür sind trotz fehlender Ligarechte in PES beispielsweise der FC Liverpool und FC Barcelona offiziell lizenziert. Möglich machen dies direkte Kooperationen mit den Vereinen und nicht mit der Liga. Eine Aufgabe, die eventuell bald auch auf die Macher der „FIFA“-Serie zukommen könnte.

Chinesische Super League bei „FIFA“ am Start?

Das aktuelle Exklusiv-Lizenzpaket von EA Sports läuft zum Ende der Saison 2017/2018 aus. Ein Wechsel der DFL-Lizenz könnte aber bereits Auswirkungen auf das voraussichtlich im September erscheinende „FIFA 18“ haben. Der Hersteller hat sich zu der Neuvergabe bisher noch nicht geäußert. Konami darf sich über eine Neuerung bei der Lizenzvergabe jedoch jetzt schon freuen: Anders als vorher ist es jetzt auch möglich, dass beide Hersteller das Rechtepaket gleichzeitig erwerben.

Interessantes Detail am Rande: Laut noch unbestätigten Gerüchten soll sich „FIFA 18“ zumindest die Rechte an der chinesischen Super League gesichert haben, in der Stars wie Hulk und Oscar spielen.

Top 5: Die teuersten Transfers der chinesischen Super League
Fussball Bundesliga FIFA 18 Videospiele Boulevard PES 2017 PES 2018

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige