12. Oktober 2017 / 17:06 Uhr

FIFA 18: Sami Khedira beschwert sich über schräge Frisur - PES 2018 kontert

FIFA 18: Sami Khedira beschwert sich über schräge Frisur - PES 2018 kontert

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Sami Khedira kann nicht verstehen, warum es seine Kurzhaarfrisur nicht in FIFA 18 geschafft hat.
Sami Khedira kann nicht verstehen, warum es seine Kurzhaarfrisur nicht in FIFA 18 geschafft hat. © imago
Anzeige

Haarige Angelegenheit: Juventus-Star Sami Khedira hat sich via Twitter über sein Aussehen im neuen FIFA 18 beschwert - Konkurrent Pro Evolution Soccer kontert sofort.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Er hat die Haare (nicht) schön!

FIFA 18 ist seit seiner Veröffentlichung Ende September eines der großen Themen im Netz - und das nicht nur wegen des Patches 1.03, der selbst Profi-Spieler erzürnt hat. Auch unter Fußballern ist FIFA 18 ein heißes Thema. Mats Hummels beschwerte sich zuletzt über seine zu niedrige Geschwindigkeit, Chelsea-Stürmer Michy Batshuayi über seine zu niedrige Gesamtbewertung. Jetzt ist auch Sami Khedira unzufrieden: Der deutsche Nationalspieler ist über seine Haarpracht unglücklich.

Hier lesen: FIFA-Datenbank-Boss Michael Müller-Möhring im Interview!

Es ist eine haarige Angelegenheit: Dem Star von Juventus Turin ist am Donnerstag aufgefallen, dass sein virtuelles Ebenbild in der neuen Fußballsimulation ihm gar nicht so ähnlich sieht - zumindest die Frisur. Khedira schrieb via Twitter an die FIFA-Entwickler EA Sports: "Hey EA Sports, ich bin wirklich froh, dass ihr meine langen Haare mögt, aber ich trage sie seit fast zwei Jahren kurz."

Diese Vereine sind perfekt für den Karrieremodus!

Zur Galerie
Anzeige

Starker Konter von Pro Evolution Soccer

Hier lesen: Aufgedeckt - Deshalb sind nicht alle Stadien in FIFA 18 enthalten!

Und tatsächlich: Khedira trug nach seinem Wechsel von Real Madrid zum italienischen Topklub noch lange Haare. Kurz darauf trennte er sich allerdings von der langen Mähne. Konkurrent Pro Evolution Soccer reagierte schnell. Der große Rivale von FIFA 18 auf dem Markt der Fußballsimulationen antwortete auf den Khedira-Tweet mit einem aktuellen Screenshot aus dem neuen PES 2018 - in dem Juventus Turin zwar nicht vorhanden ist, dafür aber die deutsche Nationalmannschaft komplett lizenziert. "In PES 2018 siehst du aber gut aus, Sami. Vielleicht kann dir Mesut Özil ein Spiel besorgen." Der Konter sitzt!

Und wie sieht es für den echten Sami Khedira aus? Gut! Khedira steht kurz vor dem Comeback bei Juventus Turin. Zuletzt musste er wegen einer Knieverletzung für fünf Spiele pausieren - und auch der Nationalmannschaft für die Quali-Spiele gegen Nordirland und Aserbaidschan absagen.

FIFA 18: Das sind die besten deutschen Talente!

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt