26. September 2018 / 11:34 Uhr

FIFA 19 im Test: So gut ist das neue FIFA wirklich!

FIFA 19 im Test: So gut ist das neue FIFA wirklich!

André Batistic
Twitter-Profil
FIFA 19 im großen SPORTBUZZER-Test. Kann die Fußball-Simulation um Superstar Cristiano Ronaldo überzeugen?
FIFA 19 im großen SPORTBUZZER-Test. Kann die Fußball-Simulation um Superstar Cristiano Ronaldo überzeugen? © EA Sports
Anzeige

Champions League, neue Modi, bessere Taktik-Möglichkeiten: In FIFA 19 werden Fußball-Fans kaum Wünsche offen gelassen, nur ein neues Feature sorgt zunächst für Frust. Wie gut ist das neue FIFA wirklich? Der SPORTBUZZER macht den Test.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Juventus Turin gegen den Hamburger SV: Cristiano Ronaldo steht nach einem feinen Solo allein vor Torwart Julian Pollersbeck. Das Tor ist nur noch Formsache. Doch was ist das? Ronaldos Schuss ist nur ein Schüsschen. Der Ball kullert in die Arme des HSV-Keepers - kein Tor! Was im echten Leben wie ein Scherz wirken würde, ist eine ärgerliche Szene, die euch in FIFA 19 vor allem zu Spielbeginn häufiger begegnen wird. Ob der Stürmer nun Ronaldo heißt oder ein Drittliga-Angreifer ist: Das Abschlusstiming könnte zu einem der umstrittensten neuen Features in der FIFA-Geschichte werden.

Hier abstimmen: Wie gefällt dir FIFA 19?

Dabei macht FIFA 19 sehr viel richtig: Seit Jahren spielt sich jedes FIFA fast genau wie der Vorgänger. Vielleicht wird die Grafik etwas aufgebohrt oder dem beliebten Ultimate-Team-Modus werden ein paar neue Spielmöglichkeiten hinzugefügt. In diesem Jahr ist es jedoch komplett anders: Entwickler EA Sports hat am Gameplay geschraubt. Es fühlt sich fast wie Fußball an. Dass EA sich dazu endlich die Champions-League- und Europa-League-Lizenz von Konkurrent Pro Evolution Soccer gesichert hat - und ihr im weitestgehend unveränderten Karrieremodus endlich in der Königklasse spielen könnt, ist nur das Sahnehäubchen. Auch wenn die Wettbewerbe samt Originalgrafiken (und in englischer Sprache sogar mit extra Kommentatoren) imposant gestaltet sind.

Die Top-100-Spieler in FIFA 19

Unter anderem gehört DFB-Star Marco Reus zu den Top 100 Spielern in FIFA 19. Welche Spieler es noch unter die besten geschafft haben und welche Werte ihr FUT-Karten haben, zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Unter anderem gehört DFB-Star Marco Reus zu den Top 100 Spielern in FIFA 19. Welche Spieler es noch unter die besten geschafft haben und welche Werte ihr FUT-Karten haben, zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie - klickt euch durch! ©
Anzeige

Weitschuss-Tore nur noch mit Abschlusstiming?

Ein Grund für die neue Spieltiefe ist das bereits erwähnte "Abschlusstiming". Sobald ihr schießt, beginnt ein kleines Minispiel in Real-Zeit: Drückt im gleichen Moment, in dem eurer virtueller Spieler den Ball berührt, nochmals die Schuss-Taste. Habt ihr alles richtig gemacht, lässt eurer Spieler einen so satten Schuss los, dass der Ball ins Netz geht oder der Keeper den Ball meist nur abprallen lassen kann. Drückt ihr im falschen Moment, geht der Ball entweder deutlich daneben ihr feuert ein Kullerschüsschen ab. Drückt ihr die Taste wie gewohnt nur einmal, schießt ihr normal.

Wobei wir allerdings das Gefühl haben, dass der normale Schuss dadurch ziemlich entschärft wurde. Es fallen deutlich weniger Weitschuss-Treffer. Selbst im Strafraum ist es mit dem normalen Schuss schwierig, zu treffen - auch weil die Keeper besser als in FIFA 18 sind. Die "Fußabwehr"-Fähigkeit hat nicht mehr einen so großen Einfluss wie im Vorgänger. Spiele mit mehr als fünf Treffern sind selbst gegen schwache Spieler eine Seltenheit.

Das sogenannte "Timed Finishing" kann aber besonders für Einsteiger eine Hürde darstellen. Drückt man aus Versehen oder aus Hektik die Schusstaste doppelt an (zum Beispiel bei einem Querpass vor dem Tor), kommt es nicht selten vor, dass selbst der beste Stürmer den Ball noch aus drei Metern daneben schießt. Das Feature lässt sich zwar mühelos unter den Steuerungsoptionen selbst im Online-Modus ausstellen - dafür müsst ihr aber mit dem schwächeren Schuss leben. Ihr müsst euch also entscheiden, ob ihr das Schuss-Risiko eingehen wollt. Eine taktische Skill-Komponente, die der FIFA-Serie gefehlt hat.

Neu: Taktik-Varianten in Echtzeit verstellen

Apropos Taktik: Ab sofort gibt es dank des neuen Features "Dynamische Taktiken" die Möglichkeit, zwischen fünf Spielsystemen auf Knopfdruck im Spiel zu wechseln. Wo ihr früher vorgefertigte Systeme für die Steuerkreuz-Optionen von "sehr defensiv" bis "totale Offensive" hattet, könnt ihr euch im Aufstellungsmenü vor dem Anpfiff nun bis ins Detail geplante Formationen zusammenstellen. Jede taktische Herangehensweise vereint Formationen, Mentalitäten und offensive/defensive Spielstile, sodass ihr eure Spielweise in jeder Situation mühelos maßschneidern könnt.

Mehr zu FIFA 19

Und das ist auch nötig: Denn auf dem Platz geht es in FIFA 19 deutlich verbissener zu. Es kommt öfter zu Ballverlusten im Mittelfeld - beispielsweise wegen Stoppfehlern oder Abprallen bei Zweikämpfen, die in diesem Jahr deutlich häufiger auftreten. Jeder Zweikampf ist eine neue Herausforderung. Die Abschirm-Taste wird in FIFA 19 extrem wichtig, Das "Active Touch System" macht sich zudem nicht so stark bemerkbar, wie wir noch bei der Ankündigung dachten: Zwar ist es Spielern mit einer hohen Sternewertung bei Spezialbewegungen nun möglich, den Ball via rechten Stick kurz anzuhaben (flicken), mit starkem Pressing könnt ihr Star-Spieler allerdings relativ leicht entzaubern.

Spiel ohne Regeln? In FIFA 19 jetzt möglich!

So realitätsnah der Fußball in FIFA 19 abgebildet ist - so unrealistisch könnt ihr ihn selbst gestalten. Gemeinsam mit Freunden wird das neue FIFA zum Party-Kracher. Der neue Anstoß-Modus bietet für das lokale Spiels neue Modi wie Hin- und Rückspiel sowie sogar ein Spiel ohne Regeln. Außerdem könnt ihr sämtliche Pokalfinal-Spiele nachzocken. Ihr bekommt zudem eine detaillierte Analyse gegen andere Spieler oder den Computer geboten. Erstellt ihr euren eigenen Anstoß-Namen und speichert die Daten auf dem EA-Server, könnt ihr eure Anstoß-Fortschritte überall mitnehmen, egal wo ihr FIFA 19 spielt. Es muss allerdings die selbe Konsolen-Plattform sein. Lokales Crossplay ist nicht möglich. Mehr zum neuen Anstoß und seinen Variationen findet ihr hier!

Für Einzelspieler steht der wohl letzte Teil der Saga um Alex Hunter im Fokus: Im Story-Modus "The Journey: Champions" kurbelt ihr die Karrieren von Hunter, seinem Freund Danny Williams und - neu - seiner Halbschwester Kim in der Frauen-Nationalmannschaft der USA an. Am Spielprinzip hat sich leider nicht viel geändert. Ihr ackert euch von Training zu Spiel, erfüllt Sonderaufgaben und schreibt die Geschichte mit euren Entscheidungen selbst weiter. Schade: Wenn ihr ständig verliert, bekommt ihr nicht etwa eine andere Story, sondern müsst euren Spielstand neu laden, um so lange zu spielen, bis ihr es doch schafft. Zudem haben die Entscheidungen nur Einfluss auf die filmisch stark arrangierten Cutscenes.

Alle bestätigten Icons in FIFA 19 Ultimate Team

Ultimate Team: Wir stellen euch alle bestätigten Icons von FIFA 19 vor! Zur Galerie
Ultimate Team: Wir stellen euch alle bestätigten Icons von FIFA 19 vor! ©

FIFA 19 Ultimate Team: Neue Icons, neuer Modus - viel Bewährtes

Im neuen FUT konzentriert sich EA vor allem auf die neue Champions-League-Lizenz: Erstmals ist der Modus in einem FIFA-Hauptspiel enthalten - und auch deshalb wurden mit Steven Gerrard, Raúl oder Rivaldo neue FUT-Icons hinzugefügt, die in der Königklasse Geschichte geschrieben haben. Mit dem neuen neuen FUT-Objekttyp "Spielerwahl" könnt ihr euren Teamaufbau noch wunschgemäßer gestalten. Bei jeder Spielerwahl könnt ihr aus bis zu fünf Spielerobjekten ein Objekt für euer Team auswählen. Da man nur ein Objekt behalten darf, solltet ihr eure Entscheidung genau überlegen.

Herzstück ist der neue Modus "Division Rivals" - hier trefft ihr mit eurer Mannschaft online in einer Liga auf Mitspieler ähnlicher Stärke. Am Ende der Saison könnt ihr euch wertvolle Wochen-Boni sichern. Je höher die Liga ist, in der ihr spielt, desto wertvoller fallen eure Boni aus. Über "Divison Rivals" könnt ihr euch so auch für die Weekend League qualifizieren. Die Online-Seasons aus FIFA 18 fallen dafür weg. Unser Fazit. Ein Modus, der FUT deutlich verbissener macht - jedes Spiel hat jetzt einen noch größeren Wert, weil die Boni schlechter, werden, falls ihr absteigt. Mehr zu den neuen Features von FUT 19 findet ihr hier!

Alle neuen Jubel in FIFA 19 - mit Anleitung!

Zu den neuen Features in FIFA 19 gehören auch neue Jubel, mit denen ihr eure Tore feiern könnt. Einige sind an bestimmte Spieler gebunden, andere könnt ihr generell nutzen. Der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Überblick über alle neuen Jubel und zeigt, wie ihr sie ausführt! Zur Galerie
Zu den neuen Features in FIFA 19 gehören auch neue Jubel, mit denen ihr eure Tore feiern könnt. Einige sind an bestimmte Spieler gebunden, andere könnt ihr generell nutzen. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über alle neuen Jubel und zeigt, wie ihr sie ausführt! ©

Fazit: FIFA 19 ist das wohl kompletteste FIFA der Geschichte. Die pure Lizenz-Wucht war schon immer ein Argument pro FIFA und gegen Konkurrent Pro Evolution Soccer. Seit Jahren holt EA Sports nun auch gameplaytechnisch auf. Mit FIFA 19 haben sich die Entwickler erstmals richtig aus ihrer Komfort-Zone getraut: Neue Schüsse, bessere taktische Möglichkeiten, mehr Kontrolle über das eigene Spiel per "Active Touch". Zudem spielt sich das Game im Vergleich zum Vorgänger deutlich flüssiger. Die neuen Anstoß-Modi machen die Partien mit Freunden außerdem deutlich spaßiger und variantenreicher als zuvor. Feilt EA Sports beim Nachfolger noch am starren Karrieremodus und gibt den Spielern im Story-Modus noch mehr Möglichkeiten, die Geschichte selbst zu beeinflussen, können wir FIFA 20 schon gar nicht mehr erwarten.

FIFA 19 erscheint am 28. September für PS4, Xbox One, PC und Nintendo Switch


Umfrage: Wie gefällt dir das neue FIFA 19?


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt