Fix: Landry Dimata wechselt zum VfL Wolfsburg. © Imago

Fix: Der VfL Wolfsburg verpflichtet Sturm-Juwel Dimata

Auf ihn hatten einige Top-Klubs geschaut, aber am Ende hat der VfL Wolfsburg ihn dennoch bekommen: Die Rede ist von Nany Landry Dimata. Der 19-jährige Stürmer vom belgischen Erstligisten KV Oostende hat beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Angreifer kann sowohl auf den offensiven Außenpositionen als auch im Sturmzentrum spielen und erzielte in der abgelaufenen Spielzeit elf Tore in 24 Partien. Außerdem verbuchte der Belgier, der zudem den kongolesischen Pass besitzt, auch drei Assists für sich. Dimata zählt zur aktuellen U-21-Nationalelf Belgiens und kam bislang auf zwei Junioren-Länderspiele.

„Nany ist ein junger, vielseitig einsetzbarer Angreifer, dessen Entwicklung wir schon seit geraumer Zeit sehr genau mitverfolgt haben. Wir freuen uns deshalb sehr, dass es jetzt mit seiner Verpflichtung geklappt hat. Er zeichnet sich unter anderem durch seine Schnelligkeit und einen unbändigen Willen aus. Er wird sich bei uns weiterentwickeln", sagt VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe, der jetzt nach Marvin Stefaniak (Dresden), John Anthony Brooks (Hertha BSC) und William (Internacional Porto Alegre) mit Dimata Neuzugang Nummer 4 verpflichtet hat.

Dimata selbst freut sich auf das neue Kapitel in seiner Laufbahn: „Ich bin dem VfL sehr dankbar, dass man mir die Chance gibt, in der Bundesliga zu spielen. Dieses Vertrauen will ich mit Leistung zurückgeben. Der Schritt vom belgischen in den deutschen Fußball ist ein großer für mich, in Wolfsburg werde ich mit vielen Topspielern zusammenspielen, von denen ich noch sehr viel lernen kann. Das wird eine große Herausforderung, auf die ich mich unglaublich freue.“

VfL Wolfsburg (Herren) Fussball Bundesliga Region/Wolfsburg-Gifhorn

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige