Dennis Jaacks (r.) wird neuer Trainer des SV Eichede Dennis Jaacks (r.) wird neuer Trainer des SV Eichede ©
Dennis Jaacks (r.) wird neuer Trainer des SV Eichede

Fix! SV Eichede ab kommender Saison mit neuem Trainer!

Der Name ist schon länger ein Thema gewesen: Dennis Jaacks wird neuer Trainer der Ligamannschaft des SV Eichede

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der SV Eichede hat einen neuen Cheftrainer für die nächste Saison 2017/18 präsentiert. Dennis Jaacks vom Verbandsligisten TSV Pansdorf unterschrieb am Ostermontag einen Ein-Jahres-Vertrag beim abstiegsbedrohten Fußball-Regionalligisten. Der 32-Jährige tritt nicht ganz überraschend die Nachfolge von Martin Steinbek (46, kehrt im Sommer als U15-Coach und Sportlicher Leiter der C-Junioren in die eigene Nachwuchsabteilung zurück) an. Schon am 5. April berichteten die LN, dass Jaacks bei den Rot-Weißen hoch im Kurs steht.

Nachdem der Kandidatenkreis intern festgelegt wurde, habe man das erste persönliche Gespräch mit dem Verwaltungsbeamten (gehobener Dienst) der Gemeinde Ratekau Ende Januar geführt“, sagt der Eicheder Vereinsvorsitzende Olaf Gehrken auf Nachfrage, „gleichzeitig haben wir den TSV Pansdorf über unser Interesse informiert.“ Jaacks bezeichnet er in einer Pressemitteilung als „jung, ehrgeizig, fleißig und einen gewissenhaft arbeitenden Trainer.“ Der Inhaber der A-Lizenz würde optimal zum Dorfklub passen. „Beide Klubs haben vergleichsweise die gleiche Ausrichtung. Dennis Jaacks hat mit Mitten, die begrenzt sind, ein Optimum in Pansdorf herausgeholt“, lobt Gehrken, „er hat gezeigt, dass er eine Mannschaft weiterentwickeln sowie Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich gezielt fördern und integrieren kann. Auf die eigene Jugend zu setzen, ist und bleibt auch unsere Philosophie.“

Sowohl die Regionalliga als auch die neue Oberliga (im Abstiegsfall, Eichede steht aktuell auf dem letzten Tabellenplatz) sind Neuland für den jungen Jaacks. „Das Alter ist nicht entscheidend. Wir haben uns für ihn entschieden, weil er sehr komplex arbeitet. Unser aktueller Trainer Martin Steinbek kannte vorher auch nicht die Regionalliga und hat sich entsprechend eingearbeitet. Zudem spielen auch in diesen Ligen nur elf gegen elf Spieler“, so Gehrken. Für Jaacks ist es erst die zweite Trainerstation. Nachdem er seine aktive Laufbahn aus Verletzungsgründen früh beenden musste, stieg er bei den Ostholsteinern zunächst im Jugendbereich ein, ehe er 2012 das Traineramt der Ligamannschaft übernahm. In den vergangenen Jahren führte er die Weiß-Schwarzen stets in die Spitzengruppe der Verbandsliga und wurde 2015 Kreispokalsieger. In dieser Saison möchte sich Jaacks am liebsten mit der Qualifikation zur neuen Landesliga und dem Kreispokal (das Finale findet am 1. Mai erneut gegen SH-Ligist Eutin 08 statt) verabschieden.

„Für mich ist der Wechsel zum SV Eichede eine große Chance, mich auch persönlich weiterzuentwickeln“, sagt Jaacks, der sein Team am vergangenen Donnerstag über seinen Abschied informiert hat und gemeinsam mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin Chiara Rossi (32, hat italienische Wurzeln) demnächst ein Haus in Pansdorf bauen möchte. „Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe an einem der angesehensten Fußball-Standorte Schleswig-Holsteins. Das Konzept des Vereins ist absolut überzeugend, und ich bin mir sicher, dass ich mit meiner Arbeitsweise einen entscheidenden Beitrag für die Weiterentwicklung des Vereins leisten kann.“

Region/Lübeck Kreis Stormarn Kreis Ostholstein TSV Pansdorf SV Eichede

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige