Kein spontaner Adrenalin-Kick: Die Flitzer-Aktion aus Hennigsdorf wurde akribisch geplant. Kein spontaner Adrenalin-Kick: Die Flitzer-Aktion aus Hennigsdorf wurde akribisch geplant. © Screenshots
Kein spontaner Adrenalin-Kick: Die Flitzer-Aktion aus Hennigsdorf wurde akribisch geplant.

Flitzer-Opa aus Hennigsdorf: So entstand die Kampagne

Die Werbeagentur Jung von Matt entwickelte für die Sparkasse einen viralen Internethit - wir haben nachgehakt, wie der Clip über den Flitzer aus Hennigsdorf entstand.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

130 Zuschauer in Hennigsdorf und etwa 1,2 Millionen User des sozialen Netzwerks Facebook rieben sich im September verwundert die Augen, als sie sahen, wie ein älterer Herr eine Spielunterbrechung der Landesliga-Partie zwischen dem FC 98 Hennisgdorf und dem FSV Babelsberg 74 (1:1) nutzte, um halbnackt auf das Spielfeld zu "stürmen". Noch verwunderter waren all diese wohl eine Woche später, als bekannt wurde, dass die ganze Aktion ein Werbe-Gag der Sparkasse war. "Es wussten vielleicht eine Handvoll Leute Bescheid", erklärte 98-Präsident Bastian Klebauschke damals. Lediglich Ordner, Schiedsrichter und beide Vereinsvorsitzende waren eingeweiht. Wie es überhaupt zu der Flitzer-Kampagne kam, haben wir nun von der Werbeagentur Jung von Matt erfahren, die den Werbeclip für die Sparkasse prodzierte.

Ulli gibt sein letztes Hemd, damit du es mal besser hast. Alter, was muss noch passieren, damit du ans Alter denkst? #AlterAlterAlter Hier passiert noch mehr für die Altersvorsorge: http://s.de/vbq

Geplaatst door Sparkasse op vrijdag 29 september 2017

Da mehr als die Hälfte aller 14- bis 29-Jährigen in Deutschland nichts in ihre Altersvorsoge investieren, gab die Sparkasse eine Kampagne zu diesem Thema in Auftrag. "So kamen wir auf den alten Opa-Flitzer, der bis ins hohe Alter Geld verdienen muss, indem er lustige Wetten annimmt", erklärt Carolin Spahn von der Werbeagentur. Der Protagonist "Ulli", der sich dadurch auszeichnet, "dass ihm selbst im hohen Alter der Schalk im Nacken sitzt", wurde durch einen 83-jährigen Schauspieler verkörpert. Dieser hatte sichtlich Freude an dem Dreh, wie in dem Auflösungsvideo der Kampagne deutlich wird. Unter diesem kommentierte die Sparkasse: "Ulli gibt sein letztes Hemd, damit du es mal besser hast. Was muss noch passieren, damit du ans Alter denkst?"

​Carolin Spahn: "Das macht uns stolz"

Dass die Wahl auf den Standort Hennigsdorf für den Dreh fiel, hatte nichts mit dem Zufall zu tun. Als langjähriger Sponsor hatte die Sparkasse der Agentur den Landesligisten aus Oberhavel vorgeschlagen. Die Kooperation verlief äußerst unkompliziert: "Mit Bastian Klebauschke hatten wir einen tollen Ansprechpartner, der sich sehr für den Verein engagiert und der die Tragweite dieser Aktion schnell erkannt hat", so Spahn. Diese Tragweite - das Aufklärungsvideo erzielte noch einmal über 1,8 Millionen Aufrufe - überraschte dann aber auch die renommierte Agentur: "Wir hatten gehofft, dass das Video gut angenommen wird, aber dass es sich von selbst so rasend schnell verbreitet, damit hatten wir nicht gerechnet."

Mit Applaus wurde Mit Applaus wurde "Ulli" vom Produktionsteam nach der kurzen "Platzbegehung" empfangen. © Screenshot

Im Erfolg gibt sich Carolin Spahn diplomatisch: "Das freut uns natürlich und macht uns stolz, den richtigen Nerv getroffen zu haben. Und hoffentlich kümmern sich nun auch mehr junge Menschen um ihre Altersvorsorge." Bastian Klebauschke war hingegen von der Resonanz überwältigt: "So eine Aktion, die Aufmerksamkeit erregt, war genau das, was wir gebraucht haben." Auch sportlich folgte am letzten Liga-Spieltag die richtige Antwort: Mit einem 1:0-Sieg gegen die SG Michendorf gelang dem FC 98 der Sprung auf den zehnten Rang der Landesliga Nord.

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim FC 98 Hennigsdorf FC 98 Hennigsdorf (Herren) FSV Babelsberg 74 FSV Babelsberg 74 (Herren) Landesliga Brandenburg Nord (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige