Bezirkspokal 2017/18: SG Lenglern - FC Grone Bezirkspokal 2017/18: SG Lenglern - FC Grone © CH
Bezirkspokal 2017/18: SG Lenglern - FC Grone

Florian Knauf hält Lenglern-Sieg fest

Bezirksligist schlägt im Bezirkspokal FC Grone nach Elfmeterschießen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die SG Lenglern steht in der vierten Runde des Fußball-Bezirkspokals. Mit 7:6 (2:2, 2:1) bezwangen die Platzherren den höherklassigen FC Grone. Weil die SG in der dritten Runde ein Freilos hat, kann sich das Team von Trainer Matthias Knauf die Partien der nächsten Runde in Ruhe anschauen.

Beide Mannschaften begannen engagiert, ohne sich zunächst zwingende Torchancen zu erspielen. Mit zunehmender Spielzeit nahm die Partie Fahrt auf. Ein erster Warnschuss kam von Lenglerns Christopher Keil in der 26. Minute. Der Winkel war bei dem Schuss von der linken Seite allerdings zu spitz, der Ball rollte knapp am rechten Pfosten vorbei. Besser machte es in der 33. Minute Yusuf Beyazit mit einem Freistoß aus gut 16 Metern – der Flachschuss landete unhaltbar für Grones Keeper Dennis Koch im rechten unteren Eck. Die Freude über die Führung währte jedoch nicht lange bei den Gastgebern: Im Gegenzug fiel der Ausgleich. Kevin Degenhardt nutzte eine Unachtsamkeit der SGL-Abwehr, lief allein auf Torwart Florian Knauf zu und schloss erfolgreich zum 1:1 ab. Noch vor der Pause fiel der erneute Führungstreffer für die Platzherren. Andreas Aulepp hatte sich über die linke Seite durchgesetzt und flankte in den Strafraum, wo Marcel Heimbüchel zum 2:1 einschoss.

Bezirkspokal 2017/18: SG Lenglern - FC Grone

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war die Begegnung wieder offen, als Isa Asllani zum 2:2 mit einem sehenswerten Tor, erzielt aus kurzer Distanz, einschob. Die Partie wurde hektischer, der Groner Alexander Ludwig (63.) musste mit gelb-roter Karte vom Platz. Zehn Minuten vor dem Abpfiff hätte Jonathan Schäfer per Foulelfmeter den Landesligisten in Führung bringen können, doch Florian Knauf parierte problemlos. Beyazit hätte in der 83. Minute alles klar machen können, sein Schuss aus zwei Metern ging aber am Tor vorbei. Das Elfmeterschießen musste entscheiden. Hier war der Groner Richard Hehn der Pechvogel, er scheiterte an Knauf.

Zufriedenheit herrschte nach dem Spiel im Lager der Lenglerner: "Eine super Mannschaftsleistung", freute sich Co-Trainer Steve Pieper, der ein "intensives und interessantes Spiel" gesehen hatte. "Wir waren 90 Minuten die bessere Mannschaft", sagte er selbstbewusst. "Es war ein typisches Pokalspiel mit Elfmeterschießen, Platzverweis, einem gehaltenen Elfer und Zweikämpfen."

Nach einem knappen 3:2-Erfolg im Erstrunden-Match in Bremke ist der Landesligist TSV Landolfshausen bereits am Mittwoch in der zweiten Runde gegen den Bezirksligisten Tuspo Weser Gimte gefordert. Anpfiff auf dem Rattwerder in Hann. Münden ist um 18.30 Uhr.

Region/Göttingen-Eichsfeld Bezirkspokal Bezirk Braunschweig 1. Runde (+6) (Herren) SG Lenglern (Herren) FC Grone (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige