Hiobsbotschaft für Sebastian Vettel. Der Deutsche startet beim Rennen in Malysia als Letzter. Hiobsbotschaft für Sebastian Vettel. Der Deutsche startet beim Rennen in Malysia als Letzter. © imago
Hiobsbotschaft für Sebastian Vettel. Der Deutsche startet beim Rennen in Malysia als Letzter.

Formel-1-Drama: Vettel startet in Malaysia als Letzter

Technische Probleme beim Ferrari von Sebastian Vettel. Der Deutsche kann in der Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia nicht fahren - und muss im Rennen am Sonntag deshalb vom letzten Platz an den Start gehen. Der Motor hat Probleme gemacht.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Sebastian Vettel ist wegen Motorenproblemen in der Qualifikation zum Formel-1-Rennen von Malaysia vorzeitig gescheitert. Nach dem Abschlusstraining wurde in seinem Ferrari ein neuer Antrieb angesetzt, in der ersten K.o.-Runde klagte der Deutsche dann über Boxenfunk: "Es sieht so aus, als ob ich keinen Turbo habe." Vettel schaffte keine gezeitete Runde und wurde als Letzter gewertet. Der Hesse war Mitte September vor einem Jahr in Singapur zuvor letztmals in der ersten Qualifikationsrunde ausgeschieden. Damals bereitete Vettel der Querstabilisator an der Front seines Wagens Kummer. Pascal Wehrlein im Sauber schied als 18. ebenfalls vorzeitig aus.

Vettel war nach der Qualifikation leicht angesäuert: "Man steht lieber ganz vorne. Das war möglich heute. Ich hatte auf einmal Leistung verloren. Es ist natürlich Mist, wenn so etwas passiert", sagte Vettel direkt nach dem Qualifikations-Aus. Seine Hoffnung auf ein gutes Rennen will er trotzdem nicht aufgeben: "Wir müssen uns keine Sorgen machen und sind trotzdem zuversichtlich. Wir haben ein schnelles Auto. Morgen ist trotzdem alles drin."

sportmix

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige