01. Dezember 2017 / 12:38 Uhr

Fortuna Düsseldorf: Ohne Herrmann nur halb so gut

Fortuna Düsseldorf: Ohne Herrmann nur halb so gut

Redaktion Sportbuzzer
Bis Oktober vereint: Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel (re.)und Co-Trainer Peter Hermann (jetzt FC Bayern).
Bis Oktober vereint: Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel (re.)und Co-Trainer Peter Hermann (jetzt FC Bayern). © Maja Hitij/dpa
Anzeige

Friedhelm Funkel: „Ich bin überzeugt, dass Kiel bis zum Saisonende oben mitmischen wird.“

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Düsseldorf liegt nur einen Punkt hinter Tabellenführer Holstein Kiel. In Sachen Selbstbewusstsein ist der Abstand deutlich größer. Vor allem die 1:3-Heimniederlage der Fortuna am vergangenen Montag gegen Dresden offenbarte bedenkliche Schwächen. Nach zuletzt fünf Pflichtspielen ohne Sieg herrscht Rätselraten über die Gründe des Einbruchs. „Wir sind nicht mehr so zwingend, wie wir es zu Saisonbeginn waren“, bekannte Düsseldorfs Abwehrspieler Andre Hofmann.

In Fan-Kreisen wird darüber diskutiert, ob der plötzliche Wechsel von Co-Trainer Peter Hermann zum FC Bayern ein Erklärungsansatz sein könnte. Zumindest die nackten Zahlen sprechen dafür. Als Hermann die Fortuna am 9. Oktober verließ, stand sie mit 22 Zählern an der Tabellenspitze. Danach fiel der Punkteschnitt von 2,4 auf 1,3.

Von dieser Theorie hält Friedhelm Funkel jedoch nichts. „Das ist absoluter Quatsch“, kommentierte Fortunas Chefcoach in der „Bild“-Zeitung, „ich bin fünfmal aufgestiegen – immer ohne Peter.“ Der Fußball-Lehrer sieht die aktuellen Probleme woanders und mahnte alle Beteiligten zur Ruhe: „Bei uns gibt es keine Krise. Unser Ziel ist Platz eins bis sechs, da sind wir weiter auf einem sehr guten Weg.“

Der Höhenflug der Kieler Störche kommt für Funkel nicht überraschend: „Ich habe schon nach sechs oder sieben Spieltagen gesagt, dass diese Mannschaft nicht einbrechen wird. Ich bin überzeugt, dass Kiel bis zum Saisonende oben mitmischen wird.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt