Borgsdorfs Christian Eichelmann (l.) und Babelsberg 74-Trainer Ivo Ziemann stehen sich am Montag im Pokalfinale der Frauen gegenüber. Borgsdorfs Christian Eichelmann (l.) und Babelsberg 74-Trainer Ivo Ziemann stehen sich am Montag im Pokalfinale der Frauen gegenüber. © Schwandt, Bieneck
Borgsdorfs Christian Eichelmann (l.) und Babelsberg 74-Trainer Ivo Ziemann stehen sich am Montag im Pokalfinale der Frauen gegenüber.

Frauen-Landespokal: Duell auf Augenhöhe zwischen Borgsdorf und Babelsberg 74

Frauen-Landespokal: Am Montag stehen sich der FSV Forst Borgsdorf und der FSV Babelsberg 74 im Pokalfinale gegenüber.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Fußballerinnen des FSV Forst Borgsdorf haben sich für das Landespokalfinale am Montag (15 Uhr) gegen den FSV Babelsberg 74 warmgeschossen. In der Landesliga setzte sich das Team von Trainer Christian Eichelmann am Sonntag beim Heideseer SV mit 17:0 durch und tankte Selbstvertrauen für das Endspiel gegen den Ligarivalen. „Wie die Tore entstanden sind, war gut. Aber das war kein Kräftemessen“, relativiert Eichelmann das Ergebnis. „Das ist eine Ansage. Auch wenn das Leistungsgefälle in der Landesliga sehr hoch ist“, wertet Babelsbergs Trainer Ivo Ziemann.

Am Montag stehen sich dagegen zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Babelsberg 74 hat sich am Sonntag die Meisterschaft gesichert, wird aber auf den Aufstieg in die Regionalliga verzichten. Borgsdorf ist Tabellenzweiter und hat den Heimvorteil. Dennoch sieht der 34-jährige Eichelmann die Favoritenrolle bei den Potsdamerinnen: „Babelsberg steht zum vierten Mal in Folge im Endspiel. Die Mannschaft kennt die Nervosität.“ Für sein Team ist es dagegen die Final-Premiere. Eichelmann ist daher in der Vorbereitung um normale Abläufe bemüht, damit seine Kickerinnen nicht noch aufgeregter sind.

In den beiden Punktspielen dieser Saison hatten sich die Babelsbergerinnen mit 5:3 und 4:0 durchgesetzt. „Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen“, sagt der 40-jährige Ziemann. „In beiden Spielen war Borgsdorf ein guter Gegner.“ Deshalb erwarte er auch am Montag ein enges Spiel. „An so einem Tag entscheidet, wer mehr investiert, wer den Sieg mehr will.“ Außerdem könne die Atmosphäre eine Rolle spielen. Ziemann: „Borgsdorf wird eine sehr gute Veranstaltung mit vielen Zuschauern auf die Beine stellen.“ Natürlich will der Potsdamer danach feiern. Nach der Meisterschaftsentscheidung hatte sich sein Team mit Blick auf das Finale noch zurückgehalten.

In Bildern: Forst Borgsdorfs Damen fertigen HSV Fortuna mit 17:0 ab

Region/Brandenburg Kreis Havelland FSV Babelsberg 74 (Frauen) FSV Forst Borgsdorf (Frauen) FSV Babelsberg 74 Frauen Landesliga Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim FSV Forst Borgsdorf

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige