IMG_0041 Rassiger Zweikampf zwischen Russees Torfrau Matilde Kornappel (li.) und Schönbergs Julia Oberst (re.), die allerdings mit ihrem Schuss das leere Tor knapp verfehlt. © Andrè Haase
IMG_0041

Frauen Ober- und Landesliga: TSV Schönberg will auch in Klausdorf punkten

Fortuna Bösdorf klettert auf Rang drei

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eitel Sonnenschein herrscht bei den Plöner Frauenfußball-Mannschaften. In der Oberliga rang der TSV Schönberg dem TSV Russee ein 3:3 ab und rangiert auf Platz zwei der Tabelle. Fortuna Bösdorf kletterte in der Landesliga Holstein nach einem 1:0-Erfolg gegen den TSV Pansdorf auf Rang drei. Der TSV Klausdorf war spielfrei, die Partie gegen den SV Frisia 03 Lindholm wurde abgesagt.

Oberliga: Schönberg – TSV Russee 3:3

Gegen die bärenstarken Gäste ging Schönberg per strammen Freistoß von Janine Oberst zwar in Führung (9.), doch danach übernahm Russee das Kommando und führte bis zur 69. Minute mit 3:1. Schönberg schien geschlagen. Als Jasmin Duhnke per Direktabnahme den Anschlusstreffer markierte (83.), war das Signal für die Aufholjagd gegeben. Schönberg setzte alles auf eine Karte. Zahlreiche Freistöße am Strafraum der Gäste eröffneten gute Torchancen. Janine Oberst schoss zunächst über das Tor (87.), ehe Tara Brozi aus 20 Metern in den Winkel zum 3:3-Endstand traf (90.). „Ein absolut glücklicher Punktgewinn. Wir haben Moral gezeigt. Nun wollen wir auch in Klausdorf einen Punkt mitnehmen“, sagt Schönbergs Coach Kevin Grapengeter, der dann wieder auf Lea Lübke zurückgreifen kann. Für Klausdorf ist die Heimpartie am Sonntag, 15 Uhr, das erste Punktspiel. „Schönberg ist eingespielt, während wir vor drei Wochen unsere letzte Partie hatten. Wir sind auf deren körperbetontes Spiel eingestellt und wollen mit kurzen Ballkontakten unsere Vorteile ausspielen“, will Klausdorfs Trainer Timo Schiffer nicht wieder so viele Tore kassieren wie beim 5:5 im Vorjahr.

Schönberg: Koeck – Stahmer, Ehrk (60. Rose), Ruhberg – Emser – Groß, Brozi, Ju. Oberst, Beuck (22. Krause) – Ja. Oberst, Duhnke

Tore: 1:0 Ja. Oberst (9.), 1:1 Saine (17.), 1:2 Schlüter (30.), 1:3 Lascano (69.), 2:3 Duhnke (83.), 3:3 Brozi (90.).

Landesliga Holstein: Bösdorf – TSV Pansdorf 1:0

Pansdorf hatte in einer anfangs ausgeglichenen Partie zunächst die besseren Torchancen, doch Fortuna-Torfrau Jessica Wann, die in der 31. Minute einen Kopfball der Ex-Bundesligaspielerin Nicole Körner entschärfte, war stets auf dem Posten. Besser Maß nahm hingegen Bösdorfs Johanna Schmidt, deren Volleyschuss sich zum Tor des Tages in den Winkel senkte (33.). Die Gäste antworteten mit einem Sturmlauf, doch die Fortuna-Abwehr meisterte mit Glück und Geschick jede Situation. „Den Sieg haben wir uns erarbeitet. Kompliment. Wir sind gegen einen starken Gegner ohne Gegentor geblieben“, freute sich Bösdorfs Trainer Stephan Mohr, dessen Team am Wochenende spielfrei hat. Die Partie gegen den Spitzenreiter ATSV Stockelsdorf wurde auf den 1. Oktober verlegt.

Bösdorf: Wann – Matysiak – Nueser (60. Ihrens), L. Lange, Will, J. Lange, Stender, Tietz, Lahi (75. Rittmann), Schmidt (75. Taube) – Trostmann.

Tor: 1:0 Schmidt (33.).

Region/Kiel TSV Schönberg (Frauen) TSV Russee (Frauen) SV Fortuna Bösdorf (Frauen) TSV Pansdorf (Frauen)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige