07. Januar 2018 / 16:57 Uhr

Frauenfußball: Anne Schäfer lässt Blau-Weiss Hohen Neuendorf beim Ladies-Cup strahlen (mit Bildergalerie)

Frauenfußball: Anne Schäfer lässt Blau-Weiss Hohen Neuendorf beim Ladies-Cup strahlen (mit Bildergalerie)

Knut Hagedorn
Anne Schäfer (l.) avancierte mit zwei Toren im Finale zur Matchwinnerin für Turniersieger Blau-Weiss Hohen Neuendorf III.  
Anne Schäfer (l.) avancierte mit zwei Toren im Finale zur Matchwinnerin für Turniersieger Blau-Weiss Hohen Neuendorf III.   © Robert Roeske
Anzeige

Frauenfußball: Die Drittvertretung aus der Niederheide siegt beim Hallenturnier des FSV Forst Borgsdorf.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die dritte Frauenmannschaft des SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf sicherte sich am Freitagabend zum ersten Mal den Sieg beim Ladies-Cup des Brandenburger Landesligisten FSV Forst Borgsdorf. Das Team aus der Niederheide, gespickt mit vielen ehemaligen Zweitliga-Spielerinnen, setzte sich im einem spannenden Turnier knapp durch. Zur Turnierheldin für die Hohen Neuendorferinnen avancierte im Endspiel Anne Schäfer, die beim 2:1-Finalsieg gegen Sparta Lichtenberg beide Tore erzielte und dabei das Siegtor acht Sekunden vor der Schlusssirene markierte.

Acht Teams stritten in der Borgsdorfer Sporthalle um den Titel des Ladies-Cup, dabei kristallisierten sich schon frühzeitig die Favoriten in einem gutklassigen und kurzweiligen Turnier heraus. In der Vorrundengruppe A dominierten Gastgeber Forst Borgsdorf und Sparta Lichtenberg, die Borgsdorferinnen sicherten sich dabei ohne jeglichen Makel den Gruppensieg vor den Berlinerinnen. Einen starken Eindruck im Forst-Trikot hinterließ Torhüterin Madleen Mehl, die anschließend zur besten Keeperin des Turnieres gewählt wurde. Für den Winterneuzugang (kommt von Blau-Weiß Beelitz) ein Traumeinstand. „Ich bin super aufgenommen worden und es hat richtig Spaß gemacht. So kann es gerne weitergehen“, freute sich Mehl. In der Parallelgruppe zeigte vor allem der SV Friedrichsthal eine starke Vorstellung, offenbarte aber im abschließenden Gruppenspiel eine unerwartete Schwäche gegen die SG Sieversdorf (1:4), der Gruppensieg war dennoch der Lohn. Dahinter landete auf Platz zwei Blau-Weiss Hohen Neuendorf III, knapp vor Sieversdorf.

In Bildern: Der Hirsch-Events-Ladies Cup 2018

Zur Galerie
Anzeige

Schon nach der Gruppenphase war Michael Reichert, Vereinsvorsitzender der Borgsdorfer, sichtlich zufrieden mit dem Turnier, was er auch nach Turnierende zum Ausdruck brachte: „Super schönes Turnier, was vor allem sehr fair verlaufen ist. Wir hatten nicht eine Zwei- Minuten-Strafe, großes Lob dafür an die Teams.“ Für die Gastgeberinnen sollte der Traum vom Siegerpokal jedoch im Halbfinale jäh platzen. Gegen die abgezockten Hohen Neuendorferinnen, die sich von Spiel zu Spiel steigerten, musste Borgsdorf sich mit 0:3 geschlagen geben. Auch im zweiten Halbfinale setzte sich das Favoritensterben fort, der SV Friedrichsthal unterlag Sparta Lichtenberg knapp mit 0:1.

Für den Kreisligisten aus Friedrichsthal, bei dem Co-Trainer Kevin Fründt anstelle von Chefcoach Thomas Wjasmin an der Bande stand, sollte es aber noch zu Platz drei reichen.  Im kleinen Finale siegte der SVF knapp  gegen Forst Borgsdorf. Im Endspiel dominierte zunächst Hohen Neuendorf und ging früh durch Anne Schäfer in Führung, allerdings vergaben die Blau-Weißen anschließend reihenweise klare Chancen. Dies bestraften die Berlinerinnen mit dem Ausgleich eine Minute vor Ultimo, doch Anne Schäfer hatte acht Sekunden vor Schluss das letzte Wort – 2:1. „Wir freuen uns riesig. Es hat super viel Spaß gemacht, das Niveau des Turniers war echt gut. Wir konnten uns glücklicherweise im Turnierverlauf steigern“, freute sich Janine Neue vom Turniersieger, die auch zur besten Spielerin des Ladies-Cup gewählt wurde.

Madleen Mehl
Madleen Mehl, Neuzugang beim FSV Forst ©

Hirsch-Events-Ladies-Cup 2018

Vorrundengruppe A

Traditionsteam Forst Borgsdorf - SV Sparta Lichtenberg 1:2

Forst Borgsdorf - Victoria Seelow 2:0

Traditionsteam Forst Borgsdorf - FSV Forst Borgsdorf 0:2

Sparta Lichtenberg - Victoria Seelow 5:0

Victoria Seelow - Traditionsteam Forst Borgsdorf 1:6

FSV Forst Borgsdorf - SV Sparta Lichtenberg 3:0

Tabelle

1. FSV Forst Borgsdorf 9 Punkte 7:0 Tore

2. SV Sparta Lichtenberg 6 Punkte 7:4 Tore

3. Traditionsteam Forst Borgsdorf 3 Punkte 7:5 Tore

4. SV Victoria Seelow 0 Punkte 1:13 Tore

Vorrundengruppe B

SG Sieversdorf - Blau-Weiss Hohen Neuendorf III 1:3

SV Friedrichsthal - SV Stahl Hennigsdorf 4:0

SG Sieversdorf - SV Stahl Hennigsdorf 3:1

SV Friedrichsthal - SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf III 4:1

SV Friedrichsthal - SG Sieversdorf 1:4

Blau-Weiss Hohen Neuendorf III - SV Stahl Hennigsdorf 5:0

Tabelle

1. SV Friedrichsthal 6 Punkte 9:5 Tore

2. Blau-Weiss Hohen Neuendorf III 6 Punkte 9:5 Tore

3. SG Sieversdorf 6 Punkte 8:5 Tore

4. SV Stahl Hennigsdorf 0 Punkte 1:12 Tore

Halbfinale

Forst Borgsdorf - Blau-Weiss Hohen Neuendorf III 0:3

Sparta Lichtenberg - SV Friedrichsthal 1:0

Spiel um Platz 7

Victoria Seelow - Stahl Hennigsdorf 4:3 nach Neunmeterschießen

Spiel um Platz 5

Traditionsteam Forst Borgsdorf - SG Sieversdorf 2:1

Spiel um Platz 3

Forst Borgsdorf - SV Friedrichsthal 2:3 nach Neunmeterschießen

Finale

Blau-Weiss Hohen Neuendorf III - SV Sparta Lichtenberg 2:1

Turniersieger Blau-Weiss Hohen Neuendorf III
Turniersieger Blau-Weiss Hohen Neuendorf III ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt