11. Januar 2019 / 15:26 Uhr

Trainer Friedhelm Funkel kämpft mit Tränen: Kein neuer Vertrag bei Fortuna Düsseldorf

Trainer Friedhelm Funkel kämpft mit Tränen: Kein neuer Vertrag bei Fortuna Düsseldorf

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf konnten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Der Düsseldorf-Coach wird seine Trainer-Karriere im Sommer wohl beenden.
Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf konnten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Der Düsseldorf-Coach wird seine Trainer-Karriere im Sommer wohl beenden. © imago/Sven Simon
Anzeige

Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf konnten sich nicht auf eine Zusammenarbeit über den kommenden Sommer hinaus einigen. Der Trainer reagiert emotional und kündigt sein Karriereende an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Trainer Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf gehen am Ende der laufenden Bundesliga-Saison getrennte Wege. Dies verkündete der Klub am Freitag im Rahmen einer bemerkenswerten Medienrunde im Trainingslager in Marbella. Fortuna-Boss Robert Schäfer erläuterte die verschiedenen Standpunkte bei den Vertragsgesprächen, Funkel selbst verkündete dann mit den Tränen kämpfend sein Karriereende im kommenden Sommer. "Das ist meine letzte Trainerstation, weil ich niemals wieder eine Mannschaft finde, die charakterlich so stark ist", sagte der 65-Jährige nach Angaben der Bild.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schäfer verwies in seinem Statement darauf, dass der Klub vor einer etwaigen Vertragsverlängerung mit Funkel zunächst die weitere Entwicklung der Mannschaft und Ergebnisse in der Rückrunde abwarten wollte. Der Fortuna-Boss: "Friedhelm Funkel akzeptiert diesen Standpunkt, bestand allerdings auf eine schnelle Lösung in der Winterpause. Deshalb konnten wir hier leider keinen gemeinsamen Kompromiss finden. Wir respektieren Friedhelms Entscheidung und bedauern es sehr, dass wir keine Einigung erzielen konnten. Der gesamte Verein, Friedhelm Funkel und die Mannschaft werden jetzt zusammen alles dafür geben, den Klassenerhalt zu erreichen."

Funkel im vergangenen Sommer als Aufstiegsheld gefeiert

Funkel hatte die Düsseldorfer im März 2016 übernommen und rund zwei Jahre später zurück in die Bundesliga geführt. Es war der sechste Erstliga-Aufstieg seiner Trainer-Laufbahn. Damit ist er in dieser Kategorie Rekordhalter. In der Bundesliga liegen die Rheinländer derzeit auf dem 14. Tabellenrang. Dabei gelangen in der ersten Saisonhälfte zwei faustdicke Überraschungen: Gegen Herbstmeister BVB gab es einen Heimsieg, beim FC Bayern entführte man einen Punkt.

Wie bewertet Ihr den Abschied von Funkel bei Fortuna Düsseldorf? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt