11. März 2018 / 17:52 Uhr

FSG Pollhagen-Nordsehl und TSV Exten trennen sich Remis

FSG Pollhagen-Nordsehl und TSV Exten trennen sich Remis

Uwe Kläfker
x-Wilharm-4sp
FSG-Spieler Moritz Wilharm (links) setzt sich gegen Andreas Kramer vom TSV Eintracht Exten durch. © uk
Anzeige

Keine Wachablösung an der Spitze der Schaumburger Kreisliga

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Kreisliga hat es an der Tabellenspitze keine Ablösung gegeben: Im Spitzenspiel trennten sich die FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen und der Primus TSV Eintracht Exten mit 3:3.

Die Eintracht erwischte auf dem holprigen Geläuf einen Traumstart, führte bereits nach vier Spielminuten durch Felix Krohn mit 1:0. Der Torschütze stand nach einem Eckball von Andreas Kramer sträflich frei. Die Gastgeber versuchten, das Spiel in den Griff zu bekommen, Mark Wilms vergab den Ausgleich (10.). Der Tabellenführer war vor der Pause das bessere Team, nach Pass von Kramer traf Lassina Bamba völlig frei nur den Pfosten (12.). Auf der anderen Seite trat Stanislav Gutsch über den Ball. Die Gäste gewannen die wichtigen Zweikämpfe, nutzten die Fehler der FSG gnadenlos aus – wie Dennis Bub, der bei einem Konter reichlich platz hatte – 2:0 (26.). Ohne Körpersprache und zündende Ideen blieb der Tabellenzweite hinter den Erwartungen zurück. Es fehlte an Tempo, der letzte Pass kam nicht an.

Fotos vom Spiel FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen gegen TSV Exten:

Szene aus dem Kreisliga-Spiel FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen gegen TSV Exten. Zur Galerie
Szene aus dem Kreisliga-Spiel FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen gegen TSV Exten. ©
Anzeige

Nach dem Seitenwechsel brachten die Gastgeber mehr Schwung auf den Platz, drückten auf den Anschlusstreffer. Die Gäste bekamen in Sachen Spielaufbau zunehmend Probleme, verlegten sich in ihrer Not auf gelegentliche Konter: Felix Kaufmann scheiterte völlig frei an FSG-Keeper Dennis Treichel (54.). Moritz Wilharm schaffte den Anschlusstreffer, die Gastgeber bekamen endgültig Oberwasser (58.). Eher zufällig kam Bamba bei einem der wenigen TSV-Vorstöße vor Treichel und Steffen Hillmann an den Ball, der zum 3:1 ins leere Tor kullerte (73.).

Die Gäste sahen wie der sichere Sieger aus, die FSG verstrickte sich in Diskussionen mit dem Schiedsrichter. FSG-Trainer Michael Treichel musste hinter die Absperrung – seine Mannschaft legte gegen kraftlos wirkende Extener, angetrieben vom eingewechselten Youngster Torben Dollweber, einen furiosen Schlussspurt hin. Gutsch erzielte das 2:3 (83.) und drei Minuten später gelang Alexander Wellschmidt nach Flanke von Robin Rösemeier-Scheumann der Ausgleich. Exten wankte, Mark Wilms, Carsten Mensching und Dollweber hatten sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt