16. April 2018 / 16:39 Uhr

FSV Garz verliert beim Sievershäger SV

FSV Garz verliert beim Sievershäger SV

Niklas Kunkel
Frank Baumann (v.) sah die Gelb-Rote Karte.
Frank Baumann (v.) sah die Gelb-Rote Karte. © Robert Matzkows
Anzeige

Ersatzgeschwächt müssen die Insulaner eine 1:3-Niederlage einstecken.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Garz. Die Fußballer des FSV Garz konnten in der Landesklasse beim Sievershäger SV nicht an die Leistungen aus den Vorwochen anknüpfen und gingen klar mit 0:3 unter. Das lag auch am stark dezimierten Kader. Gleich 14 Spieler aus dem Aufgebot der ersten Mannschaft konnten nicht mit nach Sievershagen reisen, und so musste Trainer Ansgar Abraham auf die Hilfe von sieben Spielern aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen.

Das ungewöhnliche Team, das in dieser Kombination wohl nicht noch einmal auf dem Feld stehen wird, kämpfte im Spielverlauf nicht nur mit der eigenen Leistung, sondern auch mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. In der 76. Minute musste zunächst Richard Lück nach einer Gelb-Roten Karte den Gang in die Kabine antreten, nur zwei Minuten später flog auch Frank Baumann vom Platz.

Besonders der Platzverweis von Baumann war stark umstritten, denn sogar sein Gegespieler erklärte dem Schiedsrichter, dass die Aktion im Laufduell kein Foul war. Schiedsrichter Tietze beharrte aber auf seiner Entscheidung und sorgte damit dafür, dass die Garzer am kommenden Wochenende auf zwei weitere Stammspieler verzichten müssen. Für den FSV waren das bereits die Platzverweise sechs und sieben in der laufenden Saison, womit sie in der Fairness-Tabelle des Landes-Fußballverbands den unrühmlichen letzten Platz belegen.

Mehr zum FSV Garz

Das sportliche Geschehen auf dem Platz sorgte dagegen für weniger Gesprächsstoff. Michael Stammer brachte den Sievershäger SV schon in der dritten Minute in Führung. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Stammer auf 2:0 gegen harmlose Garzer. Direkt nach dem Seitenwechsel sorgte Henning Müller mit dem 3:0 für eine frühe Entscheidung im Spiel. Trotz der Niederlage bleibt der FSV Garz auf dem siebten Platz und hat acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt