07. Juli 2018 / 14:06 Uhr

FSV Kühlungsborn beginnt mit der Vorbereitung

FSV Kühlungsborn beginnt mit der Vorbereitung

Tommy Bastian
Symbolbild
Am Freitag nahm der FSV Kühlungsborn das Training auf. © dpa
Anzeige

Zwei Brasilianer absolvieren Probetraining / Erster Test am Mittwoch gegen den FC Hansa II.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kühlungsborn. Gestern Abend um 18.30 Uhr hat für die Verbandsliga-Fußballer des FSV Kühlungsborn die Vorbereitung auf die erste Saison des Vereins in der höchsten Landesspielklasse begonnen. Zum Trainingsauftakt konnte Coach René Schultz noch nicht alle seiner fünf Neuzugänge (Sebastian Müller, Max Giese, Max Krötsching, Lukas Werner, Ingo Schultz) begrüßen. Einige Spieler sind im Urlaub. Die Mannschaft sei gut aufgestellt, meint Schultz. „Wir suchen allerdings noch einen weiteren Stürmer, der robust, spielstark und torgefährlich ist“, sagt der 36-Jährige.

Vorerst werden sich zwei Brasilianer zur Probe vorstellen. Insgesamt ist Schultz mit dem bisherigen Kader zufrieden. „Aktuell haben wir 18, 19 Spieler. Außerdem haben Aktive aus unserer Zweiten ihre Bereitschaft erklärt, bei personellen Engpässen auszuhelfen.“ Darüber hinaus baut René Schultz auf die eigene Jugend. Mit Janne Prüter, Jonas Koopmann und Jonas Penzenstadler gehören drei Nachwuchsspieler zum erweiterten Kader. Sie sollen an die erste Mannschaft herangeführt werden, dürfen deshalb regelmäßig mittrainieren. Prüter wird im Verlauf der Saison 18 Jahre alt und kann ab der Rückrunde auch schon Spiele im Herrenbereich absolvieren.

Mehr zur Verbandsliga

Ihr erstes Testspiel werden die Kühlungsborner am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr, Sportplatz Ost) gegen die Oberliga-Elf des FC Hansa Rostock bestreiten, die seit Juli wieder von Axel Rietentiet trainiert wird. Der 47-Jährige hatte einst bei der TSG Neubukow und bei Empor Kühlungsborn das Fußball-Abc erlernt, ehe er 1982 in den FCH-Nachwuchs wechselte. Für Rietentiet wird es quasi eine Rückkehr in die Heimat.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt