15. Juli 2018 / 21:07 Uhr

FSV Kühlungsborn überzeugt gegen Oberligisten

FSV Kühlungsborn überzeugt gegen Oberligisten

Oliver Behn
Neuzugang Max Krötsching (l.) vom FSV Kühlungsborn im Testspiel gegen den Malchower SV (1:1)
Neuzugang Max Krötsching (l.) vom FSV Kühlungsborn im Testspiel gegen den Malchower SV (1:1) © Karsten Pflieger-Leutert
Anzeige

Verbandsliga-Aufsteiger trotzt dem Malchower SV ein Unentschieden ab / Probespieler sollen bleiben.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kühlungsborn. Verbandsliga-Aufsteiger FSV Kühlungsborn hat in seinem zweiten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Nur zwei Tage nach der 1:5-Schlappe gegen den FC Hansa Rostock II, erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer René Schultz am Freitag vor heimischem Publikum ein 1:1 (0:1) gegen den Oberligisten Malchower SV. Dementsprechend zufrieden war FSV-Coach Schultz mit der Leistung seines Teams. „Das war ein sehr guter Auftritt von uns. Wir haben mit viel Tempo agiert und hätten sogar den Sieg verdient gehabt“, resümierte der 36-Jährige.

Die Gastgeber begannen druckvoll und konnten in der Anfangsphase die besseren Gelegenheiten für sich verbuchen. Doch den ersten größeren Fehler der Kühlungsborner, einen zu kurz abgewehrten Eckball, bestraften die Malchower sofort und gingen Mitte der ersten Halbzeit etwas überraschend in Führung.

Der aus Sicht der Hausherren hochverdiente Ausgleich gelang den Kühlungsbornern kurz nach dem Seitenwechsel. Eine Flanke von Tobias Hagedorn verwertete Hannes Zirnsack per Kopfstoß zum umjubelten 1:1. In der Folge hatte der FSV sogar die Chance, die Partie zu drehen. Doch die Ostseekicker vergaben gute Möglichkeiten, waren dabei zu leichtsinnig.

Mehr aus dem Kreis Warnow

FSV-Trainer René Schultz gefiel vor allem die Leistungsbereitschaft seiner Mannschaft. „Wir haben trotz einer intensiven Trainingswoche und wenig Wechselmöglichkeiten das Tempo lange Zeit hochgehalten. Das war stark!“

Überzeugt haben erneut auch die beiden brasilianischen Probespieler Lucas Claser und Rayner Bonifaeio da Silva. „Wir wollen mit beiden gerne weiterarbeiten. Sie sind feine Kerle, die nicht nur sportlich sondern auch menschlich sehr gut ins Team passen“, meint René Schultz, dessen Kaderplanungen damit abgeschlossen sind.

Weiter geht’s für den FSV Kühlungsborn mit dem nächsten Test am Freitag. Dann gastiert die Landesklasse-Elf der SG Warnow Papendorf im Ostseebad.

FSV Kühlungsborn: Heskamp – Wilke, Franke, Claser, I.Schultz, Zirnsack, Schmitt, Krötsching, Sibrins, Bonifaeio da Silva, Leutert; Hagedorn, Balaz, Müller, Wille.
Tore: 0:1 k. A. (19.), 1:1 Zirnsack (52.).
Schiedsrichter: Christoph Frank (Wismar).
Zuschauer: 90.

Die Oberliga-Historie der Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt