07. März 2018 / 21:31 Uhr

FSV Zwickau gewinnt Ostduell gegen Hansa Rostock knapp mit 1:0

FSV Zwickau gewinnt Ostduell gegen Hansa Rostock knapp mit 1:0

dpa
FSV Zwickau bezwingt Hansa Rostock (3) (Imago)
Die Zwickauer feiern gegen Hansa Rostock einen knappen Heimsieg. © Imago
Anzeige

Nico Antonitsch erzielte vor 7020 Zuschauern den goldenen Treffer für die Westsachsen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zwickau. Der FSV Zwickau hat das Ostduell in der 3. Fußball-Liga gegen den FC Hansa Rostock gewonnen und damit einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner setzte sich am Mittwochabend gegen die Norddeutschen vor 7020 Zuschauern mit 1:0 (1:0) durch. Nico Antonitsch erzielte in der 72. Minute den einzigen Treffer der Partie. Für Rostock war die Niederlage ein Rückschlag im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

JETZT Durchklicken: Bilder zum Spiel des FSV Zwickau gegen Hansa Rostock

Zur Galerie
Anzeige

Hansa war zunächst die aktivere Mannschaft und besaß durch Soufian Benyamina in der zwölften Minute die erste Chance. Der Stürmer kam im Strafraum mit der Hacke zum Abschluss, FSV-Schlussmann Johannes Brinkies war aber zur Stelle und konnte zur Ecke klären. Anschließend versuchte es Pascal Breier mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der Ball flog aber einen Meter über das Zwickauer Tor (15.). Der FSV hatte große Probleme im Spielaufbau und kam im ersten Durchgang nur zu einer Möglichkeit durch Fabian Eisele, dessen Volleyschuss wurde allerdings abgefälscht und schlug knapp neben dem Pfosten ein (20.).

Mehr zur 3. Liga

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste gefährlicher, scheiterten aber immer wieder an Brinkies. Vor allem Breier hatte im Duell mit dem Zwickauer Torhüter mehrfach das Nachsehen (58./68.). Der FSV kam nur selten zu Entlastungsangriffen, umso überraschender gelang den Sachsen die Führung. Nach einem Eckball von René Lange stand Antonitsch am zweiten Pfosten richtig und köpfte zum 1:0 ein. Dem FC Hansa fehlten anschließend die Mittel, um noch den Ausgleich zu erzielen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt