10. Juli 2018 / 14:13 Uhr

Fußball-Landesklasse: FSV Krostitz will sich verjüngen

Fußball-Landesklasse: FSV Krostitz will sich verjüngen

Johannes David
09.05.2018, Sachsen, Krostitz: Tobias Heede, Trainer des FSV Krostitz im Spiel gegen die  SG Taucha. Foto: Alexander Prautzsch
FSV Krostitz-Trainer Tobias Heede will sich nicht nur auf die gestandenen Herren verlassen, sonder auch neue Spieler einsetzen. © Alexander Prautzsch
Anzeige

Der Kampf um die Stammplätze ist beim FSV Krostitz eröffnet.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Krostitz. Wenn der FSV Krostitz am 16. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Landesklasse beginnt, dürfte Trainer Tobias Heede nicht zuletzt eine Frage umtreiben: Wie motiviere ich meine Schäfchen für die kommende Spielzeit? Was kann man überhaupt noch erreichen, wenn man gerade Meister geworden ist, aber auf den Aufstieg verzichtet hat? „Natürlich macht man sich so seine Gedanken“, sagt der 40-Jährige. „Wir wollen bestätigen, dass das keine Eintagsfliege war. Es geht von vorne wieder los und wir werden ganz sicher nicht von oben herab auf die anderen schauen.“

Mehr zum FSV Krostitz

Deswegen ruft auch niemand offiziell die Mission Titelverteidigung aus. Schon in der vergangenen Saison verstand es Heede geschickt, die Mannschaft auf dem Boden der Tatsachen zu halten. Selbst als ein Sieg den anderen jagte und plötzlich das schier Unmögliche möglich wurde. Erst unmittelbar vor dem letzten Spiel in Bad Lausick gab der Übungsleiter das Ziel Meisterschaft aus. Zuvor waren die Erwartungen ans Team in kleinen Etappen gesteigert worden. Dieses Erfolgsrezept lässt sich als Titelverteidiger freilich schwer erneut verwenden.

Stattdessen sollen Talente die arrivierten Spieler kitzeln. Der Kampf um die Stammplätze könnte um einiges offener sein als zuletzt. Nicht nur weil mit Ex-
Regionalliga-Kicker Andreas Luck ein echter Kracher verpflichtet wurde (wir berichteten). Auch weil Jungs wie Felix Buchmann oder Rick Standke aus der zweiten Mannschaft ihre Chance bekommen. „Wir wollen uns nicht nur auf die gestandenen Männer verlassen, sondern auch neue Spieler einsetzen“, erklärt Heede den Plan. Wie der konkret mit Leben gefüllt wird, zeigt sich dann wohl nach der Vorbereitung.

Ab 16. Juli stehen erst einmal bis zu drei Trainingseinheiten pro Woche und mehrere Testspiele auf der Agenda. Mal sehen, wer sich für einen Stammplatz in der Meistermannschaft empfiehlt.

Testspiele: 21. Juli, 14 Uhr: FSV – SV Graf-Zeppelin Abtsdorf
28. Juli: Blitzturnier in Elster
1. August, 18.30 Uhr: FSV – SSV Landsberg
4. August, 13.30 Uhr: FSV – SSV Markranstädt
11. August, 14 Uhr: FSV – SG Trebitz
Pflichtspielstart: Erste Pokalrunde 18./19. August.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt