06. August 2018 / 13:07 Uhr

Fußball-Landesliga Holstein: Aufsteiger Eidertal Molfsee stürmt in Lübeck mit 7:3 an die Tabellenspitze

Fußball-Landesliga Holstein: Aufsteiger Eidertal Molfsee stürmt in Lübeck mit 7:3 an die Tabellenspitze

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der Klausdorfer Süleymann Kavak (links) muss vor dem Heikendorfer Strafraum abstoppen, Michel Kuß (Mitte) kann den Ball wegköpfen, sein HSV-Teamkollege Alexander Rex (rechts) beobachtet die Situation.
Der Klausdorfer Süleymann Kavak (links) muss vor dem Heikendorfer Strafraum abstoppen, Michel Kuß (Mitte) kann den Ball wegköpfen, sein HSV-Teamkollege Alexander Rex (rechts) beobachtet die Situation. © Karsten Freese
Anzeige

TSV Klausdorf glücklicher als Heikendorfer SV

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach einer durchwachsenen Saison in der Landesliga Schleswig stand für die personell runderneuerte TSG Concordia Schönkirchen am vergangenen Sonnabend die erste Begegnung in der Landesliga Holstein auf dem Programm. Das Auftaktspiel in der neuen Spielklasse gewann die Elf von Stefan Köpke souverän mit 2:0 gegen Schackendorf. Am Sonntag schlug Aufsteiger Eidertal Molfsee beim Lübecker SC gleich siebenmal zu, während es für Wankendorf gegen den Oldenburger SV nichts zu holen gab.

TSV Klausdorf – Heikendorfer SV 1:0

Keinen geglückten Saisonstart erwischte der Heikendorfer SV beim TSV Klausdorf. Die Lehwald-Elf unterlag völlig unnötig mit 0:1, hatte jedoch insgesamt deutlich mehr vom Spiel. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und weit mehr investiert als der Gegner. Wir hatten sechs, sieben wirklich erstklassige Torchancen, die wir jedoch nicht verwertet haben“, bemängelte Heikendorfs Trainer. Daran nicht unschuldig war auch Klausdorfs Keeper Malte Möller, der einen Sahnetag erwischte. Auch Klausdorfs Coach Dennis Trociewicz schloss sich der Meinung seines Trainerkollegen an. „Keine Frage, das war heute ein extrem glücklicher Sieg für meine Mannschaft.“ Den siegbringenden Treffer für die Gastgeber erzielte Finn Anton Schlie per Kopf nach einem Eckball von Yannik Imm sieben Minuten vor dem Abpfiff.

Die Fotos zur Begegnung TSV Klausdorf gegen den Heikendorfer SV in der Landesliga Holstein:

Chance für Heikendorf, aber Sören Richard Schnoor (#3 am Boden) rutscht vor dem Klausdorfer Tor weg und bekommt keinen Druck mehr auf den Ball. Links von ihm der Klausdorfer Süleymann Kavak (#7). Im Tor steht Malte Möller. Zur Galerie
Chance für Heikendorf, aber Sören Richard Schnoor (#3 am Boden) rutscht vor dem Klausdorfer Tor weg und bekommt keinen Druck mehr auf den Ball. Links von ihm der Klausdorfer Süleymann Kavak (#7). Im Tor steht Malte Möller. ©
Anzeige

TSV Wankendorf – Oldenburger SV 0:2

Der OSV dominierte, blieb aber zunächst chancenlos. Die Wankendorfer vergaben durch Sven Siegfried (26.) und Tjorven Spieler (39.). Dann wurde es kurios: Nach einem vermeintlichen Gerndt-Handspiel bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen (53.). Doch Kevin Wölk scheiterte an Wankendorfs Keeper Matthias Balzer. Beim Kampf um den Abpraller foulte Gerndt seinen Gegenspieler. Wieder gab es Strafstoß. Erneut lief Wölk an und verwandelte. Aber Schiedsrichter Oskar Pfau verweigerte die Anerkennung. Ein Oldenburger war zu früh in die Box gelaufen. Der Elfer wurde wiederholt und Balzer parierte wiederum gegen Wölk (55.). „Das war Slapstick. Leider haben wir uns nicht belohnt“, haderte Wankendorfs Trainer Heiko Hansen mit den zwei späten OSV-Toren durch Andre Petersen (68.) und Daniel Junge (88.).

Mehr aus der Landesliga Holstein

Lübecker SC – SpVg Eidertal Molfsee 3:7

Das frühe 1:0 der Gastgeber (Toni Rohrbach/2.) bogen Philipp Harder (3.) und Marvin Blümke (5.) schnell in eine Eidertaler Führung um. Rohrbach zum 2:2 (30.) und Harder (40.) sorgten dafür, dass bis zur Pause schon fünf Tore gefallen waren. Als in den Reihen der Gäste die Konzentration nach Wiederanpfiff fehlte, ließ Rohrbach sein Team über das 3:3 (49.) jubeln. „Ansonsten waren wir das ganze Spiel über konzentriert bis auf diese kurze Phase“, lobte Eidertals Coach Matthias Liebal seine Mannschaft, die schnell wieder ihre Linie fand. Mit zwei von Marvin Blümke verwandelten Foulelfmetern (66., 79.) war die Entscheidung gefallen. Mit einem Doppelschlag erhöhten Louis Schütt (85.) und Philipp Harder (86.) auf 7:3 für die Eidertaler, die damit auch die Tabellenführung eroberten. „Wir haben uns zu einer gigantischen Leistung gepusht“, freute sich Matthias Liebal.

Hier abstimmen: Wer wird Meister?

Concordia Schönkirchen – SV Schackendorf 2:0

Siege zum Saisonauftakt waren in der Vergangenheit eher eine Seltenheit für die TSG Concordia Schönkirchen, daher war deren Trainer Stefan Köpfe nach dem 2:0-Heimerfolg mehr als zufrieden. Aber nicht nur das Ergebnis gab Anlass zur Freude, sondern auch die Darbietung seiner Schützlinge. Die Gäste kamen im gesamten Spielverlauf zu keiner ernsthaften Torgelegenheit. Anders die Concorden, die durch Kevin-Philip Wagner (23.) und Christian Sankowski zu guten Abschlusschancen kamen (34.). Den ersten Torjubel gab es vor dem Halbzeitpfiff. Eine Ecke von Samed Erol landete am Gebälk, den Abpraller drückte Dannie Schindler über die Linie. Schackendorf blieb harmlos, während die TSG nachlegte. Nach einem Tom Wüllner-Freistoß wuchtete der eingewechselte Thorge Jeß den Ball per Kopf zum 2:0 in die Maschen. „Wir haben heute eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive gefunden“, bilanzierte Köpke.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt