06. Juni 2018 / 12:40 Uhr

So teuer ist die Reise zur Fußball-WM nach Russland für deutsche Fans

So teuer ist die Reise zur Fußball-WM nach Russland für deutsche Fans

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Für Kurzentschlossene: Mit diesen Tipps & Tricks gelingt die WM-Reise auch noch auf den letzten Drücker!
Für Kurzentschlossene: Mit diesen Tipps & Tricks gelingt die WM-Reise auch noch auf den letzten Drücker! © imago/Picture Point
Anzeige

Wie komme ich noch an Tickets für Russland? Worauf müssen die Fans bei der Einreise achten? Und was kostet der ganze Spaß eigentlich? Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten für Kurzentschlossene, die noch auf den WM-Zug aufspringen wollen!

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die WM 2018 in Russland steht unmittelbar vor der Tür. Während viele Fußballfans ihren Trip bereits in trockene Tücher gebracht haben, entscheiden sich andere erst kurz vor dem Turnierstart für die weite Reise. Bei aller Spontaneität kann ein wenig Vorbereitung allerdings nicht schaden. Schließlich handelt es sich um den flächenmäßig größten Gastgeber einer Fußball-Weltmeisterschaft. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten für Kurzentschlossene zusammengestellt.

Komme ich noch an Tickets?

Anfang Mai waren nach Angaben der Organisatoren nur noch wenig Tickets zu haben. Mehr als 2,3 Millionen Karten und damit 89 Prozent des Gesamtangebots seien verkauft. Zeitweise sind keine Plätze mehr auf der FIFA-Internetseite verfügbar. Es kann allerdings sein, dass noch Tickets zurückgegeben und dort wieder angeboten werden, dann ist schnelles Handeln gefragt.

Die Fußballschuhe der deutschen WM-Spieler 2018

Zur Galerie
Anzeige

Wie teuer ist die vom DFB organisierte WM-Reise?

Wer mit dem DFB seine Reise zur Fußball-WM in Russland bucht, geht auf Nummer sicher. Unterkunft, Flüge in die Spielorte der Nationalmannschaft sowie Transfers zu den Flughäfen - alles gut organisiert. Doch günstig ist das Angebot nicht: Für fünf Nächte, jeweils rund um die Vorrundenspiele, berechnet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mindestens 590 Euro für Zimmer und Frühstück. Der Flug zum Spiel in Sotschi gegen Schweden kostet zusätzlich 595 Euro, zur Partie in Kasan gegen Südkorea immerhin 449 Euro. Ohne Eintrittskarte.

Wie teuer ist der selbst organisierte WM-Trip?

Selbst organisiert, können deutsche Fußball-Fans nach Berechnungen von Branchenkennern verhältnismäßig günstig die WM verfolgen. Etwa 2000 Euro müsse ein Anhänger für die Gruppenphase aufbringen, den internationalen Hin- und Rückflug inbegriffen, rechnen die Macher der Ferienhaus-Suchmaschine HomeToGo vor. Auch der Online-Reisespezialist Travelbird rechnete nach der Auslosung die potenziellen Kosten für deutsche WM-Touristen bis zum Finale vor. Je nach Turnierverlauf, Hotelwahl und Ticketkategorie müssen demnach für vier WM-Wochen zwischen 5480 Euro und 13 911 Euro pro Person einkalkuliert werden.

Durchaus happig sind die Preise für Eintrittskarten. 105 US-Dollar (knapp 90 Euro) werden in der günstigsten Kategorie für ein Vorrundenspiel fällig. Vor vier Jahren in Brasilien waren es noch 90 Dollar. Moderat fällt der Anstieg fürs Finale aus: Kostete 2014 die günstigste verfügbare Kategorie für ausländische Fans noch 440 Dollar, sind es nun 450 Dollar.

Mehr zur WM 2018

Unterscheiden sich die Kosten für Unterkunft, Essen und Trinken von Spielort zu Spielort?

Ja. Abhängig sind die Fan-Kosten in Russland vor allem davon, in welchen Städten eine Mannschaft spielt. So gilt etwa Saransk - mit etwa 300 000 Einwohnern der kleinste WM-Spielort - als besonders teures Pflaster. Hier ist die Tourismus-Industrie noch wenig entwickelt. Als verhältnismäßig günstig gelten hingegen Sotschi am Schwarzen Meer oder die Wolga-Stadt Samara, wo die DFB-Elf im besten Falle ihr Viertelfinale spielt. Ein Vorteil für die internationalen Fans: der schwache Rubelkurs. Essen und Trinken sind dadurch ziemlich günstig in Russland.

SPORTBUZZER-Reporter Eric Zimmer beim Fototermin der DFB-Elf - Boateng trainiert wieder!

Was müssen die Fans bei der Einreise beachten?

Sofern sie über eine Fan-ID verfügen, brauchen die Besucher nur einen gültigen Reisepass. Die ID, die nach dem Ticketkauf beantragt werden muss, ersetzt das sonst notwendige Visum für Russland. Der Einreise sollte mit dem Fan-Pass nichts im Weg stehen. Vorsicht ist jedoch bei der Weiterreise innerhalb Russlands geboten: Vor Abzocke durch Taxifahrer werden die Einreisenden gewarnt, besonders bei großen Events schlagen die Fahrer beim Preis ordentlich drauf. Bewährt haben sich Taxi-Apps, die auch auf Englisch funktionieren und vorab einen fixen Fahrpreis angeben.

Das ist Deutschlands WM-Kader - mit Rückennummern

Zur Galerie

Welche weiteren Vorteile bringt die Fan-ID mit sich?

Die Veranstalter werben damit, dass die Fan-ID noch viel mehr Vorteile bietet. So können Inhaber an Spieltagen kostenlos den Nahverkehr nutzen. Ebenfalls gratis ist die Nutzung von Sonderzügen zwischen den Spielorten. Manche Museen gewähren bei Vorlage der Fan-ID freien Eintritt, einige Cafés und Restaurants geben Rabatt. Die Organisatoren loben, die Fan-ID diene der Abwehr von „Sabotagehandlungen“ und trage zum Sicherheitsgefühl aller Gäste bei. Kritiker bemängeln hingegen, die russischen Behörden wüssten dank der Karten, wo sich die Besucher aufhalten. Denn um eine Fan-ID zu erhalten, müssen persönliche Daten inklusive der Telefonnummer angegeben werden.

Ist Russland gefährlich?

Nicht unbedingt, vor allem wenn man ein paar Regeln einhält. Die Fans sollten immer ihren Pass oder mindestens eine Kopie mit sich tragen, um sich ausweisen zu können. Besonders wichtig ist die Registrierung beim Meldeamt, die für alle Reisenden Pflicht ist. Sie muss innerhalb von drei Tagen nach der Einreise erfolgen. Aber keine Sorge: Dafür ist das Hotel beziehungsweise der Gastgeber zuständig. Die Polizei kontrolliert zur WM-Zeit verstärkt diese Dokumente.

Sollte man von den Beamten aufgehalten und befragt werden, hat ein Ausländer das Recht auf einen Dolmetscher, bestätigen russische Juristen. Weil das jedoch mit Mühe und Zeit verbunden ist, verzichten viele Beamte in der Regel auf eine weitere Befragung. Von Schmiergeld sollte man auf jeden Fall Abstand nehmen - auch wenn Gerüchte kursieren, dass das bei Behördenfragen hilfreich sein könnte.

Diese Superstars fehlen bei der WM 2018 in Russland

Zur Galerie

Wie kann ich mich verständigen, wenn ich kein Russisch kann?

In den WM-Städten lotsen Tausende freiwillige Helfer mit Englisch-Kenntnissen die ausländischen Fans durch die Innenstadt, in den Flughäfen und U-Bahnen werden wichtige Ansagen auch zweisprachig angekündigt und ausgeschildert. Russland hat auch für das Mega-Event nachgelegt: Taxifahrer und Polizisten wurden laut Medienberichten zu Englischkursen verdonnert, in Metro-Stationen wurden extra Mitarbeiter mit Fremdsprachenkenntnissen angestellt. Zudem gelten Russen als sehr hilfsbereit.

Ich habe meinen Pass verloren, wurde ausgeraubt oder bin schwer krank. Was soll ich tun?

Bei Härtefällen hilft die deutsche Botschaft, sie hat Vertretungen in den WM-Städten Moskau, St. Petersburg, Kaliningrad und Jekaterinburg. Das sollte aber die Ausnahme bleiben. Die russischen Behörden sind erste Anlaufstellen und helfen im Notfall weiter, man sollte jedoch etwas Geduld für die russische Bürokratie mitbringen. Bei Krankheit gibt es in großen Städten moderne Krankenhäuser und Privatkliniken - es muss jedoch direkt bezahlt werden.

Was weißt Du über den deutschen WM-Kader? Teste Dein Wissen im SPORTBUZZER-Quiz!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt