10. Januar 2019 / 14:18 Uhr

Fußballerinnen des FC Anker Wismar holen Kreismeistertitel

Fußballerinnen des FC Anker Wismar holen Kreismeistertitel

Redaktion Sportbuzzer
Die Anker-Damen haben den Kreismeistertitel von Westmecklenburg im Hallenfußball erkämpft.
Die Anker-Damen haben den Kreismeistertitel von Westmecklenburg im Hallenfußball erkämpft. © Bernhard Knothe
Anzeige

Für den FC Anker Wismar war das erste Wochenende im neuen Jahr wohl das erfolgreichste der Vereinsgeschichte im Hallenfußball. Die beiden Herrenmannschaften siegten bei den 2. Wismarer Hallenmasters, die Ü 40 siegte beim gleichen Turnier und die E-Junioren (Jahrgang 2011) belegten bei diesem Hallenspektakel hinter dem BFC Dynamo Berlin einen hervorragenden zweiten Platz.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Frauen des FC Anker Wismar Kreismeister in Westmecklenburg

Insulanerinnen verpassen knapp die Vizemeisterschaft

Doch damit noch nicht genug, denn am Sonntag waren die Ü 35 Herren bei den Hallenkreismeisterschaften in Grevesmühlen erfolgreich. Aber den Erfolg komplett machte das Frauenteam der Hansestädter, denn bei den Meisterschaften des Kreises Westmecklenburg gewann das Team um das Trainerduo Julia Zymelka und Jörg Zelva ebenfalls den Titel. Da der KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg keine Frauenmeisterschaften anbietet, spielen der Gostorfer SV, der Poeler SV und seit dieser Saison auch der FC Anker Wismar im Nachbarkreis mit.

Bei diesjährigen Hallenmeisterschaften in der Parchimer Sporthalle Am Fischerdamm dominierten die Hansestädterinnen sehr souverän. Das Team ließ zu keiner Zeit Zweifel aufkommen und stand bereits lange vor Turnierende als neuer Meister fest. Das einzige Gegentor kassierte die Anker-Damen beim 4:1 gegen den Gostorfer SV.

Auch der Poeler spielte eine sehr gute Meisterrunde. Neben dem souveränen Anker-Team ging es auf den folgenden drei Plätzen sehr eng zu. Am Ende hatten der Wittenburger SV, die Poeler Damen und der SV Schwarz-Weiß Gallin jeweils zehn Zähler auf dem Konto. Die Poeler Mädel, sie stellten den zweitbesten Angriff, verpassten den Vizemeistertitel nur auf Grund des etwas schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Wittenburger SV. Im direkten Vergleich hatten sich beide Mannschaften torlos getrennt. „Das ist ein schöner Erfolg für unser Team und wird den Spielerinnen Auftrieb für die Punktspiele in der Kreisoberliga geben“, freute sich Trainer Julia Zymelka. Die ehemalige Torjägerin stand noch vor einigen Monaten selbst im Team des FC Anker Wismar.

Ergebnisse: SG Einheit Crivitz - FC Anker Wismar 0:2, Poeler SV - Wittenburger SV 0:0 , Gostorfer SV - Lübzer SV 0:0 , SV Schwarz-Weiß Gallin -SG Einheit Crivitz 3:0, FC Anker Wismar -Poeler SV 3:0 , Wittenburger SV - Gostorfer SV 1:1, Lübzer SV -SV Schwarz-Weiß Gallin 0:0 , SG Einheit Crivitz - Poeler SV 1:5, Gostorfer SV - FC Anker Wismar 1:4, SV Schwarz-Weiß Gallin - Wittenburger SV 0:1, Lübzer SV -SG Einheit Crivitz 2:1, Poeler SV - Gostorfer SV 2:0 , FC Anker Wismar -SV Schwarz-Weiß Gallin 3:0, Wittenburger SV - Lübzer SV 0:0 , SG Einheit Crivitz - Gostorfer SV 3:2, SV Schwarz-Weiß Gallin - Poeler SV 2:1, Lübzer SV - FC Anker Wismar 0:4, Wittenburger SV - SG Einheit Crivitz 5:0, Gostorfer SV - SV Schwarz-Weiß Gallin1:2, Poeler SV - Lübzer SV 2:0, FC Anker Wismar - Wittenburger SV 0:.0

Endstand:

  1. FC Anker Wismar16:116
  1. Wittenburger SV7:110
  1. Poeler SV10:610
  1. SV Schwarz-Weiß Gallin7:610
  1. Lübzer SV2:76
  1. SG Einheit Crivitz5:193
  1. Gostorfer SV5:122

FC Anker Wismar: Zelva - Witte (4), Horstmann, Oest (1), Reichelt, Osterburg (1), Kujat (2), Dahlke (2), Suhr (6).

Trainer: Julia Zymelka und Jörg Zelva.

Bernhard Knothe

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt