05. November 2018 / 09:38 Uhr

FV Dresden Laubegast klettert auf Rang drei

FV Dresden Laubegast klettert auf Rang drei

friedrich
Symbolbild
Symbolbild © Christian Modla
Anzeige

Landesklasse: SC Borea blamiert sich gegen den SV Oberland/Spree. Remis im Stadtderby zwischen der SG Striesen und Weixdorf. Bannewitz geht gegen Freital unter

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dresden. In der Landesklasse Ost musste sich Spitzenreiter LSV Neustadt in Crostwitz mit einem 1:1 begnügen. Die Neugersdorfer Regionalliga-Reserve (2.) setzte sich zu Hause gegen Weißwasser 3:1 durch und zog nach Punkten gleich. Die Laubegaster kletterten mit einem 3:1-Heimsieg über Fortuna Trebendorf auf Rang drei und verkürzten den Rückstand auf zwei Zähler. Erst in der Schlussphase drehten Philipp Wappler, Klemens Fraustadt und Aleksander Labadze die Partie zu Gunsten der Dresdner.

Das Stadtderby zwischen SG Striesen und der SG Weixdorf endete 1:1. Oliver Hegewald hatte schon nach sechs Minuten zum 1:0 getroffen, aber Niclas Herm-Meyer nach dem Wechsel ausgeglichen (57.). Trotz eines 0:2-Rückstandes nach 22 Minuten kam Rotation Dresden beim SC Großröhrsdorf zu einem 2:2-Remis. Erik Wernicke und Benjamin Baumann retteten in der zweiten Halbzeit einen Punkt. Für die Gastgeber traf u.a. Spieler-Trainer Christoph Klippel. Der SC Borea blamierte sich im heimischen Jägerpark gegen Schlusslicht SV Oberland Spree (0:2). Für die Gäste war es an diesem 9. Spieltag der erste (!) Sieg. Petr Mecir war zweimal zur Stelle (12., 28.).

In der Landesklasse Mitte bleibt der BSC Freiberg ohne Niederlage und führt die Tabelle nach dem 4:0-Heimsieg über Heidenau souverän an. Auf Rang zwei kletterte Motor Wilsdruff durch ein 1:0 gegen Possendorf. Göhler erzielte das Tor des Tages in der 88. Minute. Ein Debakel erlebte der SV Bannewitz zu Hause gegen Freital (2:7). Nach einer frühen Roten Karte (35.) und einem 2:2-Zwischenstand, brach es über die Hausherren herein.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt