05. März 2017 / 22:31 Uhr

Gaga-Idee: Russischer Abgeordneter fordert Hooligan-Wettkämpfe bei der Fußball-WM

Gaga-Idee: Russischer Abgeordneter fordert Hooligan-Wettkämpfe bei der Fußball-WM

Sönke Gorgos
Twitter-Profil
Der Liberaldemokrat Igor Lebedew ist nicht nur stellvertretender Duma-Chef, sondern auch Vorstandsmitglied im russischen Fußballverband.
Der Liberaldemokrat Igor Lebedew ist nicht nur stellvertretender Duma-Chef, sondern auch Vorstandsmitglied im russischen Fußballverband. © imago
Anzeige

Der Liberaldemokrat Igor Lebedew hat einen ungewöhnlichen Vorschlag unterbreitet. Pikant: Der Russe ist auch Vorstandsmitglied im russischen Verband.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kreativer Vorschlag: Ein Abgeordneter des russischen Parlaments will das Hooligan-Problem bei der nächsten Fußball-WM auf ungewöhnliche Weise lösen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP plant Igor Lebedew, rivalisierende Hool-Gruppen legal und unbewaffnet in einer Arena aufeinander loslassen, damit sie sich ungestört prügeln können. Die Gaga-Idee stellte der Parlamentarier auf der Website der Liberaldemokraten vor.

Derartig koordinierte Schlägereien "können Fan-Aggressionen in eine friedliche Richtung lenken", schrieb Lebedew. Der Vorschlag ist eine Reaktion auf die Ausschreitungen während der Europameisterschaft in Frankreich im vergangenen Sommer. Immer wieder hatten während der EM Hooligan-Gruppen verschiedener Nationen für Ärger gesorgt. Pikant: Lebedew ist nicht nur stellvertretender Parlamentspräsident, sondern auch Vorstandsmitglied des russischen Fußballverbandes RFS.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt