Investor Klaus Michael Kühne geht mit dem HSV hart ins Gericht.  Investor Klaus Michael Kühne geht mit dem HSV hart ins Gericht.  © imago
Investor Klaus Michael Kühne geht mit dem HSV hart ins Gericht. 

"Ganz und gar nicht gut" - Investor Kühne ledert gegen HSV-Transferpolitik 

Beim HSV brennt nach dem jüngsten Trainerwechsel mal wieder der Baum. Kürzlich wurde ein "Putschversuch" von Seiten des Aufsichtsrates publik. Nun hat sich auch noch Geldgeber Klaus Michael Kühne zur aktuellen Lage geäußert. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Immer wieder unterstützt Kühne seinen Herzensverein mit Geldern und regelmäßig platzt dem 80-Jährigen der Kragen. Diesmal rechnet der Unternehmer mit der Führungsetage der Hanseaten ab. Denn mit der jünsten Transferpolitik des HSV ist er überhaupt nicht einverstanden, denn die Hanseaten konnten in der Winterpause keine neuen Spieler verpflichten.

„Selbstverständlich habe ich mir solche Verstärkungen gewünscht und mehrfach an Aufsichtsrat und Vorstand appelliert zu handeln“, sagte er der Hamburger Morgenpost.

Mehr zu Hamburger SV

Kühne macht sich Sorgen und sieht den HSV für den Abstiegskampf "ganz und gar nicht gut" aufgestellt. Dabei hätte er finanziell durchaus Hilfestellungen geben können. "Ich wurde nicht angefragt, und man hat öffentlich erklärt, dass man meine Hilfe nicht in Anspruch nehmen wolle", erläutert Kühne weiter.

Der akut abstiegsbedrohte Klub kommt dabei nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. „Der HSV befindet sich in einer prekären Lage, was durch die jüngsten Vorgänge noch verstärkt wurde“

HIntergrund: Innerhalb des Aufsichtsrates soll es zu Reibereien gekommen sein. Teile des Kontrollgremiums sollen den Rauswurf von Vorstandsboss Bruchhagen und Sportchef Todt angezettelt haben.

Diese Stars schafften den Durchbruch beim HSV nicht

Region/Lübeck Region/Kiel Region/Mecklenburg Vorpommern Hamburger SV (Herren) Hamburger SV DFB Pokal Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige