22. Mai 2018 / 10:45 Uhr

Garbsener SC rettet sich und schickt TSV Bokeloh tiefer in den Abstiegskampf

Garbsener SC rettet sich und schickt TSV Bokeloh tiefer in den Abstiegskampf

Nicola Wehrbein
Anzeige

Während es für den TSV Bokeloh zwei Spiele vor Saisonende immer enger um den Verbleib in der Kreisliga 2 wird, hat der Garbsener SC den Klassenerhalt geschafft. Für den gewonnenen Punkt wechselte sich sogar Trainer Sören Albrecht selbst ein.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Im drittletzten Spiel der Kreisliga 2 brauchten die Garbsener nur noch einen Punkt zum sicheren Klassenerhalt. Den haben sie nun - mit vier Altherren-Spielern in ihren Reihen - geholt. Dass die Partie ein ziemliches Gegurke war, geriet für Trainer Sören Albrecht, der sich mangels Personal noch selbst einwechselte, schnell zur Nebensache. „Es hat für einen Zähler gereicht, jetzt sind wir rechnerisch durch, alles in Ordnung“, erklärte er.

Die Bilder der Partie Garbsener SC - TSV Bokeloh.

Der Garbsener Kevin Krumrey (orange) und der Bokeloher Marco Fricke (blau) im Zweikampf in der Luft. Zur Galerie
Der Garbsener Kevin Krumrey (orange) und der Bokeloher Marco Fricke (blau) im Zweikampf in der Luft. ©
Anzeige

"Das war eine schmale Fußballkost"

Für die Gäste ist der eine Punkt eindeutig zu wenig im Abstiegskampf. „Das hätten wir uns anders vorgestellt, super ärgerlich“, sagte Bokelohs Akteur Simon Barz, allerdings sei das Remis gerecht. Die frühe Gäste-Führung durch Daniel Franke (3.) egalisierte Garbsens Amad Merwan Hussein (68.). Viel Kampf und Krampf, oder wie es Barz ausdrückte: eine „schmale Fußballkost“ mit den Garbsenern als „Punktsieger.“ Bokeloh muss weiter bangen.

Mehr zum Amateurfußball in der Region Hannover
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt