USER-BEITRAG Garlstedt beim 37. Super-Cup obenauf © Mario Nagel

Garlstedt beim 37. Super-Cup obenauf

Kreisligist zieht als Gruppensieger beim Turnier in Ohlenstedt in die nächste Runde ein

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Auftakt beim 37. Super-Cup des VfL Ohlenstedt nahm den erwarteten Verlauf. Der Fußball-Kreisligist SV Garlstedt zog als Gruppensieger in die nächste Runde ein. Die Sportfreunde Heilshorn (1. Kreisklasse) qualifizierten sich als Gruppenzweiter für die Hoffnungsrunde. Das Gastgeberteam (2. Kreisklasse) blieb als Gruppendritter vor 70 Zuschauern auf der Strecke.

VfL Ohlenstedt - SV Garlstedt 0:2: Die Platzherren lieferten dem Favoriten ein Duell auf Augenhöhe. „Zwei Dinger hätte ich machen können“, ärgerte sich der VfL-Angreifer Denis Krist nach dem Abpfiff über die Torausbeute. Krist bot sich auch die erste Großchance der Partie. Der Ohlenstedter lief nach Maßvorlage von Sven Blendermann allein auf das SVG-Tor zu, bugsierte den Ball aber etwas überhastet neben den Kasten (17.). Jakob Brant machte es gegenüber mit einem platzierten Abschluss aus ungünstigem Winkel zum 0:1 besser (29.). Niklas Rust baute den Gäste-Vorsprung per Handelfmeter aus (35.). Tjorben Kuls vergab noch einen an Krist verursachten Foulelfmeter (45.).

SV Garlstedt - SF Heilshorn 2:2: Schiedsrichter Harald Burghardt hatte im Derby alle Hände voll zu tun. Die Lokalrivalen lieferten sich ein Kräftemessen mit vielen Fouls. Defizite in der Defensive begünstigen die vier Tore binnen 45 Minuten. Markus Brinkwirth (21.) und Denis Cordes (22.) vollstreckten im Minutentakt. „Ich weiß, dass die ersten Pässe Müll waren“, sparte Dominik Sievers nicht mit Selbstkritik. Der Heilshorner brachte seine Farben kurz danach heran (31.). Maik von Oehsen sorgte per Soloeinlage für den 2:2-Endstand (45.).

SF Heilshorn - VfL Ohlenstedt 2:1: Andre Mehrbach versenkte früh einen an Tom Kuls verursachten Foulelfmeter (4.). VfL-Torhüter Carsten Kämmerer verhinderte mit mehreren Klasse-Aktionen zunächst noch den Ausgleich. Sven von Oehsen hatte nach Maßvorlage von Maik von Oehsen leichtes Spiel, zum 1:1 zu vollenden (35.). Steffen von Oehsen drehte den Spieß im Nachschuss nach einem Freistoß gänzlich um (45.+1). „Die Ohlenstedter haben super gekämpft“, sprach Matchwinner Steffen von Oehsen dem Gastgeber seinen Respekt aus.

Kreisliga Kreis Osterholz (Herren) Region/Bremen SV Garlstedt (Herren) VfL Ohlenstedt (Herren) SFR Heilshorn (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige