Frank Geissler - neuer Schiedrichterobmann im Kreis Segeberg. © hfr

Geissler übernimmt: Neuer Obmann für die Segeberger Schiedsrichter

Mario Porten trat Ende Juni zurück. Jetzt wurde sein Nachfolger vorgestellt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Unparteiischen des Kreises Segeberg haben seit dem 1.7 diesen Jahres einen neuen Obmann, der durch den Schiedsrichterausschuss Ende Mai in Todesfelde gewählt wurde. Es wurde einstimmig Frank Geissler vom SV Westerrade bestimmt.
Der bisherige Vereinsschiedsrichterobmann ist damit der offizielle Nacherfolger von Mario Porten (SV Schackendorf), welcher sein Amt am 30.6 niedergelegt hat.
Geissler ist seit 2009 im Kreis Segeberg als Unparteiischer aktiv und möchte die bisherige gute Zusammenarbeit mit den Vereinen, den Kreis-/Verbandsorganen und natürlich den Schiedsrichtern fortführen und stetig verbessern. 
Geissler ist zunächst aber mal der Ansicht, dass erstmal wieder Ruhe nach dem plötzlichen Rücktritt von Mario Porten einkehren soll, da die letzten Wochen nicht komplett reibungslos verlaufen sind.
Die Aufgabenverteilung ändert sich durch den Wechsel nur geringfügig, da eine klare Verteilung durch den Ausschuss bereits vorgenommen worden war.

Alle Clubs, Kreis- und Verbandsorgane sowie die Schiedsrichter haben nun wieder einen festen Ansprechpartner für Fragen, Probleme, Wünsche oder Anregungen.
Der neue Obmann steht dafür telefonisch immer Mittwochs zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr und natürlich jederzeit per E-Mail unter frank.geissler@kfvsegeberg.de zur Verfügung.

SV Westerrade SV Schackendorf Region/Lübeck

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE