Beim NFV Gelb-Weiß Görlitz ist nicht nur sprichwörtlich die Luft raus. © André Kempner

Gelb-Weiß Görlitz zieht Landesliga-Mannschaft zurück

Paukenschlag in der Sachsenliga. Görlitz zieht nach internen Turbulenzen sein Team zurück.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dresden. Der NFV Gelb-Weiß Görlitz hat mit sofortiger Wirkung seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Landesliga zurückgezogen. Wie der Verein mitteilte, sind interne Turbulenzen Grund für die Entscheidung. So gebe es laufende Ermittlungsverfahren gegen den amtierenden Vorstand. Zudem wurden vor einigen Wochen mehrere spielberechtigte Spieler festgenommen. Dabei dürfte es einmal mehr um den Aufenthaltsstatus mehrerer Kicker gehen. Im Görlitzer Kader stehen zahlreiche Ukrainer und Brasilianer, die teils von internationalen Agenturen über Polen an den Grenzstadt-Verein vermittelt wurden.

Bereits im Mai hatte die Polizei die Geschäftsstelle der Görlitzer durchsucht. Auch damals ging es um die Aufenthaltsgenehmigung von ukrainischen Nicht-EU-Spielern, die damals mit polnischem EU-Visum aktiv waren.  

Wie der Sächsische Fußball-Verband am Mittag mitteilte, wurden die weiteren Spiele des NFV abgesetzt, die bisher absolvierten Partien annulliert. Die Görlitzer stehen damit als erster Absteiger fest. Nach vier Spieltagen stand der Club mit zwei Siegen und zwei Niederlagen bis dato auf Platz acht.

Der Rückzug des Vereins hat auch Auswirkungen auf den Sachsenpokal. Dort stand noch die Drittrunden-Begegnung gegen die BSG Chemie Leipzig auf dem Plan. Auch diese wurde abgesetzt. Die Leutzscher ziehen damit kampflos ins Achtelfinale ein.

NFV Gelb-Weiß Görlitz Landesliga Sachsen WEKU Sachsenliga (Herren) Region/Dresden NFV Gelb-Weiß Görlitz (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige