14. September 2018 / 14:45 Uhr

Gemeinsam, statt gegeneinander: Vier Uetzer Vereine bilden die JSG Fuhseland

Gemeinsam, statt gegeneinander: Vier Uetzer Vereine bilden die JSG Fuhseland

Christoph Hage
Die Jugendleitung der vier Stammvereine: Tim Sausmikat (von links, SV Uetze 08), Thomas Kuflicki (TuS Schwüblingsen), Marcus Dietmann (TSV Katensen) und Thorsten Bachmann (TSV Dollbergen).
Die Jugendleitung der vier Stammvereine: Tim Sausmikat (von links, SV Uetze 08), Thomas Kuflicki (TuS Schwüblingsen), Marcus Dietmann (TSV Katensen) und Thorsten Bachmann (TSV Dollbergen). © privat
Anzeige

Insgesamt 26 Trainer und zehn Mannschaften – SV Uetze 08, TuS Schwüblingsen, TSV Dollbergen und TSV Katensen gehen im Jugendbereich zukünftig als JSG Fuhseland an den Start.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Einst waren der SV Uetze 08 als Bezirksoberligist und der TSV Friesen Hänigsen als Viertligist die sportliche Aushängeschilder der Gemeinde, doch seit Jahren ist der Osten Hannovers fußballerisches Brachland. Sowohl bei den Männern, als auch bei den Junioren ist kein Team aus der acht Ortsteile umfassenden 20 200-Einwohner-Gemeinde auf Bezirksebene vertreten. Und genau das soll sich in Zukunft ändern.

Vor zwei Wochen, als sich die Kreisliga-Männer des SV 08 und des TSV Dollbergen 1:1 getrennt hatten, wurde ein Projekt mit einem Kooperationsvertrag abgesegnet: Unter dem Namen JSG Fuhseland werden der TSV Dollbergen, der TSV Katensen, der TuS Schwüblingen und der SV Uetze 08 als Jugendspielgemeinschaft zusammen auf Punktejagd gehen – nach Jahren der Rivalität. Bereits seit 2013 bildet der Nachwuchs aus Dollbergen, Katensen und Schwüblingsen eine JSG, jetzt sitzen auch die Uetzer im Boot – wodurch das Projekt eine neue Größenordnung bekommt.

Bilder vom Spiel der Kreisliga 1 zwischen dem SV Uetze 08 - TSV Dollbergen

Zur Galerie
Anzeige

​"Talente sollen herangeführt werden"

„Vom Umfeld her sind wir jetzt super aufgestellt. Die Infrastruktur mit den Sportplätzen in Dollbergen und Uetze stimmt, aber auch in Schwüblingsen und Katensen stehen Trainingsplätze zur Verfügung“, erklärte Dollbergens Jugendleiter Thorsten Bachmann. Den Kindern aller Altersklassen solle die Möglichkeit gegeben werden, gegen den Ball zu treten. „Wir hoffen, in allen Altersklassen Mannschaften zu stellen. Langfristig sollen die Talente an den Herrenbereich herangeführt werden. Im Kooperationsvertrag wurde auch geklärt, dass sich die Vereine Spieler nicht gegenseitig abwerben sollen. So wird zum Beispiel ein A-Junioren vom SV 08 später dann auch im Herrenbereich bei den Uetzern und einer des TSV in Dollbergen spielen werden.“

Bachmann gehört zu den fünf Übungsleitern, die mit der Trainer-C-Lizenz ausgestattet sind. Insgesamt stehen 26 Coaches für die zehn Mannschaften – drei F-, je zwei E- und D-Juniorenteams sowie je eine C-, B- und A-Juniorenmannschaft – zur Verfügung. Sie werden bald mit einheitlichem Trikot, in rot-blauem Dress auflaufen. Und auch die Bambini werden demnächst in der Halle mitmischen. „Beim ersten Training nach den Sommerferien konnten wir 30 Kinder begrüßen, die bei den G-Junioren eifrig bei der Sache waren“, berichtete Dollbergens Jugendleiter. Bachmann coacht die zweiten E-Junioren, die zum Auftakt einen 11:1-Erfolg in Bolzum bejubeln konnten. Die Fuhseländer B-Junioren triumphierten in der Kreisklasse mit 15:0 gegen den SC Langenhagen.

Einige Übungsleiter der JSG Fuhseland.
Einige Übungsleiter der JSG Fuhseland. © privat

"​Eine super Geschichte"

„Das ist eine gute Idee. Wir freuen uns, talentierten Jugendspielern eine gute Perspektive bieten zu können. Vielleicht können wir uns mit den Teams in der Kreisliga etablieren oder mit einigen Mannschaften sogar den Sprung in den Bezirk schaffen“, sagte Nils Luther, Uetzes stellvertretender Jugendleiter. Positive Resonanz gibt es auch von Dollbergens Männer-Trainer Karsten Stallmann. „Das ist ein super Geschichte. Die Talente werden besser gefördert und das Leistungsniveau steigt. Bei den Männern können wir davon nur profitieren.“ Nähere Infos für Interessierte gibt es unter jsg-fuhseland.de.

Mehr zu Hannovers Amateurfußball
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt