07. Juli 2018 / 16:55 Uhr

Gerechtes 1:1 zwischen Lok Leipzig und Viktoria Köln

Gerechtes 1:1 zwischen Lok Leipzig und Viktoria Köln

Redaktion Sportbuzzer
NS5K6644
Sponsor Franz-Josef Wernze auf der Holztribüne in Probstheida. © Kollektiv Lumen
Anzeige

Sponsor Franz-Josef Wernze und zirka 500 Zuschauer sahen ein flottes Testspiel bei Kaiserwetter.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Probstheida. Die Fußballer von Lok Leipzig bereiten sich aktuell auf die neue Saison in der Regionalliga Nordost vor. Sie wollen – unter professionellen Bedingungen – näher an die Regionalligaspitze heranrücken. Aus dieser Sicht stellte das Testspiel am Samstag gegen den FC Viktoria Köln, der in der Vergangenheit den Aufstieg in die dritte Liga knapp verpasst hatte, eine sehr interessante Auseinandersetzung dar. Die Schützlinge von Chefcoach Heiko Scholz spielten gegen dessen alten Arbeitgeber letztendlich 1:1 (0:1).

DURCHKLICKEN: Die Fotos vom Testspiel von Lok Leipzig gegen Viktoria Köln (1:1)

Zur Galerie
Anzeige

Die Rheinländer waren durch ihren Abwehrrecken Stefano Maier, einem Zugang von Kickers Offenbach, in der 28. Minute in Führung gegangen. Sie hatten bereits die letzten zwei Testspiele gegen Lok Leipzig mit 3:0 beziehungsweise 5:0 Toren gewonnen und wollten diese Siegesserie fortsetzen. Bekanntlich musste Lok Leipzig die verletzten Adler, Atici, Pommer, Urban und Ziane (in alphabetischer Reihenfolge) verzichten.

Doch die anderen blau-gelben Spieler konnten den Rückstand schnell wegstecken, so dass die zirka 500 Zuschauer eine sehr interessante Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen bekamen. Die größte Gelegenheit vor der Pause vergeigte Matthias Steinborn, der die Nülle aus nächster Nähe an den Pfosten köpfte. Schließlich machte es Robert Zickert besser, der in der 65. Minute den Ausgleich mit einem schönen Kopfballtor besorgte.

Weiteres zu Lokomotive Leipzig

Zwar machte Viktoria Köln in der letzten (knappen) halben Stunden noch mal Druck, doch das Siegtor wollte nicht fallen. Der Endstand lautete 1:1. Mit diesem leistungsgerechten Unentschieden war Franz-Josef Wernze, der sowohl die Kölner als auch Leipziger unterstützt, wohl zufrieden. Der Sponsor war extra zu dieser Begegnung ins Bruno-Plache-Stadion gekommen.

Lok Leipzig: Kirsten (64. Wenzel), Berger (75. Hartmann), Zickert, Schinke (64. Pannier), Steinborn, Malone (75. Sommer), Wolf (64. Krug), Schulze (75. Sindik), Pfeffer, Sindik (46. Salewski), Misch

Viktoria Köln: Patzler, Maier, Lohmar, Handle, Wunderlich, Lang, Reiche, Kreyer, Mfumu, Koronkiewicz, Saghiri

Tore: 0:1 Maier (28.), 1:1 Zickert (65.)

Zuschauer: 473

LOK UND VIKTORIA TRENNEN SICH REMIS Nach dem es in den vergangenen Jahren bei den Testspielen gegen FC Viktoria Köln...

Gepostet von 1. FC Lokomotive Leipzig am Samstag, 7. Juli 2018
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt