FC Hansa Rostock II - Torgelower FC Greif 3:0 (2:0). Jeff-Denis Fehr (2. v. l.), Robert Grube (Nr. 17) und Nils Röth (2. v. r.) schossen Hansas Oberliga-Elf zum ersten Saisonsieg. © Oliver Behn
FC Hansa Rostock II - Torgelower FC Greif 3:0 (2:0).

Geschafft: Hansas „Zweite“ feiert ersten Sieg

Oberliga-Team bezwingt Torgelower FC Greif 3:0 / Trainer Felix Dojahn erleichtert

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rostock. Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt: Der FC Hansa Rostock II feierte gestern Nachmittag seinen ersten Saisonsieg in der NOFV-Oberliga. Das Fußball-Landesderby gegen den Torgelower FC Greif entschieden die Hanseaten im heimischen Volksstadion mit 3:0 (2:0) für sich.

Bei Hansa-Trainer Felix Dojahn war die Erleichterung über den ersten Pflichtspielerfolg nach zuvor zwei Niederlagen und einem Remis groß. „Nach dem schwierigen Auftaktprogramm war das ein ganz wichtiger Sieg für das Selbstvertrauen“, sagte Dojahn, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotzdem nicht rundum zufrieden sein konnte. „In den ersten 30 Minuten haben wir katastrophal gespielt“, kritisierte der 31-jährige Hansa-Coach.

Die Rostocker taten sich gegen den mutig aufspielenden Aufsteiger aus Torgelow lange Zeit schwer und hatten gleich doppelt Glück: In der Anfangsviertelstunde trafen die Gäste nach Standardsituationen zweimal nur die Torlatte.

Als Torgelows Verteidiger Johannes Jandt nach einem Foul an Jeff-Denis Fehr die Rote Karte sah, kippte die Partie. Für Hansas Trainer Felix Dojahn war es die spielentscheidende Situation. „Der Platzverweis hat uns in die Karten gespielt, das war der Knackpunkt“, resümierte er.

Danach waren die Rostocker um mehr Ballkontrolle bemüht, erspielten sich allerdings wenige Torchancen. Erst ein Doppelschlag von Fehr und dem eingewechselten Nils Röth kurz vor der Halbzeitpause brachte die Hausherren auf die Siegerstraße.

Nach der Halbzeitpause war die Hansa-Reserve spielbestimmend, verpasste jedoch eine frühzeitige Vorentscheidung in der zweiten Hälfte. Spätestens als Robert Grube in der 84.Minute per Strafstoß zum 3:0 getroffen hatte, war die Begegnung dann allerdings entschieden.

Hansa-II-Kapitän Stefan Geers war nach dem ersten Saisonsieg erleichtert. „Das war ein wichtiger Sieg für die Stimmung im Team, der uns Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben geben wird“, meinte der Rostocker Abwehrchef vor dem Auswärtsspiel am kommenden Sonntag (14.00 Uhr) beim 1.FC Frankfurt/Oder. Hansa II (nun 4 Punkte) kletterte durch den Erfolg gegen Torgelow auf den elften Tabellenplatz.

FC Hansa II: Gründemann – Sabas, Geers, Willms (59. Guth) – Meyer, Grube, Gesien, Rittscher (41. Röth), Scherff (70. Tiede) – Hurtig, Fehr.
Tore: 1:0 Fehr (43.), 2:0 Röth (44.), 3:0 Grube (84./Elfmeter). Rot: Johannes Jandt (17.). Schiedsrichter: Jan Scheller (Waren). Zuschauer: 130.

Region/Mecklenburg Vorpommern F.C. Hansa Rostock II (Herren) Kreis Warnow Oberliga Region Nordostdeutschland NOFV-Oberliga Nord (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige