gettorf Freuen sich auf den Text gegen Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel: Gettorfs Co-Trainer Benjamin Ekelmann und Chefcoach Christian Schössler (rechts). © Griese
gettorf

Gettorfer SC empfängt Holstein Kiel

Der Landesligist bestreitet ein Testspiel am kommenden Freitag gegen den  frischgebackenen Zweitliga-Aufsteiger

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dem Spiel des kommenden Fußball-Landesligisten Gettorfer SC gegen den frischgebackenen Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel steht nichts mehr im Weg. Nachdem der kleine Nachbar der „Störche“ die umfangreichen Vorgaben des Ordnungsamtes erfüllt hat, kann am Freitag um 18 Uhr der Anpfiff erfolgen. Damit läuten der gastgebende Gettorfer SC und die KSV Holstein ihre Vorbereitung auf die Fußballsaison 17/18 ein, die für beide Seiten unter neuen Vorzeichen stehen wird.

Während die Kieler nach 36 Jahren zurück in der Zweiten Bundesliga sind, darf sich der Gettorfer SC nach einer noch viel längeren Zeitspanne wieder „Landesligist“ nennen. So steht dieses für beide Seiten erste Testspiel unter einem ganz besonderen Stern und wäre dennoch dem Vernehmen nach beinahe nicht zustande gekommen. Denn die Auflagen des Gettorfer Ordnungsamtes waren erheblich. „Nachdem wir uns mit der Gemeinde geeinigt haben, sind wir jetzt heilfroh, dass es endlich losgeht“ sagt GSC-Fußballobmann Rolf Gravert.

Um dem erwarteten Zuschauerandrang gerecht zu werden, stellt der Gastgeber rund 500 Parkmöglichkeiten zur Verfügung, den größten Teil davon direkt am „Am Sportpark 1“ gelegenen Stadion. „Die Parkplätze sind ausgeschildert, zudem werden zahlreiche freiwillige Helfer bereitstehen, um Ortsunkundige einzuweisen“, sagt Gravert, der nochmals daran erinnert, dass der Einlass ins Stadion bereits um 16.30 Uhr beginnt. Auch wenn es kein Vorprogramm gibt, empfiehlt er den Zuschauern, die Plätze gegen 17 Uhr einzunehmen, um damit einen pünktlichen Anpfiff zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang erinnert Gravert auch noch einmal daran, regen Gebrauch vom noch bis Donnerstag andauernden Kartenvorverkauf zu machen. „An den Einlässen wird streng kontrolliert werden. Wer bereits eine Karte hat, trägt damit zu einem reibungslosen und schnellen Ablauf bei“, so der Obmann. Da vielen Fußballfreunden die Anfahrt zum neuen Gettorfer Stadion noch unbekannt und die Adresse noch nicht in jedem Navigationsgerät enthalten sein dürfte, hält Gravert für alle auswärtigen, egal aus welcher Richtung anreisenden Zuschauer noch einen Tipp parat: Alle mögen den Gettorfer Tierpark – auch hier darf übrigens geparkt werden – anvisieren und dann noch rund 1000 Meter Richtung „KUBIZ/Sportheim“ fahren, um schließlich rechts abzubiegen.

Gettorfs Trainer Christian Schössler musste in den vergangenen Wochen ein wenig umzudenken, denn ursprünglich wollte er erst am 3. Juli in die Vorbereitung einsteigen. Doch dann meldete sich erst Holstein Kiel an und anschließend auch noch Regionalligist ETSV Weiche Flensburg, der am 1. Juli, ebenfalls um 18 Uhr, in Gettorf zu Gast sein wird. „Aber angesichts solcher Testspielgegner war ich natürlich gerne bereit, meine Pläne zu überarbeiten“, schmunzelt der GSC-Coach.

Vorverkaufsstellen: Sport-Hinrichs in Kiel, GSC-Geschäftsstelle (Mo. bis Fr., 10 bis 12 Uhr) und Sportheim Restaurant „La Piazza“ (tgl. ab 17 Uhr), beides „Am Sportpark 1“.

Region/Kiel Gettorfer SC

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige