10. Juni 2018 / 11:32 Uhr

Götze flirtet mit Klopp: „Interesse ist immer noch da“

Götze flirtet mit Klopp: „Interesse ist immer noch da“

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Jürgen Klopp (l.) und Mario Götze in einem Verein: Wird es das bald wieder geben?
Jürgen Klopp (l.) und Mario Götze in einem Verein: Wird es das bald wieder geben? © Imago-Montage
Anzeige

Mario Götze und Jürgen Klopp – diese Zusammenarbeit war zu Anfang der steilen Karriere des einstigen Ausnahmetalents ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Nachdem sich ihre Wege trennten, ging es für Götze bergab. Finden die beiden nun noch einmal zueinander?

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mario Götze galt lange Zeit als das größte Versprechen im deutschen Fußball. Mit Borussia Dortmund holte er 2011 und 2012 die deutsche Meisterschaft, er bestach mit seiner spielerischen Leichtigkeit, Vorlagen und Toren, wurde Nationalspieler. Nicht umsonst verpflichtete ihn 2013 daraufhin der FC Bayern für 37 Millionen Euro. Doch seitdem geriet die Karriere Götzes stark ins Stocken.

In München konnte er die hohen Erwartungen an seine Person nie erfüllen. Und so entschied er sich 2016 für eine Rückkehr zum BVB, um zu alter Stärke zurückzufinden. Bislang ist dieser Effekt allerdings noch nicht eingetroffen. Bleibt die Frage: Woran liegt’s? Beziehungsweise: Was fehlt ihm? Eventuell ja sein Trainer aus alten Erfolgstagen: Jürgen Klopp.

„Ich würde das gern sehen“


In der Dokumentation „Being Mario Götze“ des Pay-TV-Internetstreams DAZN sagte der Weltmeister nun rückblickend: „Ich habe mich entschieden, die Bayern zu verlassen, und Jürgen Klopp hatte Interesse, dass ich nach Liverpool komme. Und mein Interesse war auch da, noch einmal mit ihm zu arbeiten. Das ist noch immer da.“ Klopp ist mittlerweile beim FC Liverpool tätig, das Interesse scheint immer noch gegenseitig zu sein. Bereits vor Götzes Rückkehr nach Dortmund hatte Klopp Interesse an einer neuerlichen Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen Spieler signalisiert. Und folgende Aussagen des Coachs über Götze heizen ein solches Szenario weiter an: „Mario weiß ja, dass ich das durchaus ein paarmal versucht habe. Aber es hat bisher nicht geklappt. Er ist jetzt Mitte 20, da sind noch zehn Jahre Karriere möglich. Und da kann noch ganz viel kommen. Und wenn es nach mir geht: Ich würde das gern sehen.“

Mehr zu Mario Götze

Ob es doch noch einmal eine gemeinsame sportliche Zukunft gibt, wird wohl auch davon abhängen, wie der neue Dortmunder Trainer Lucien Favre mit dem inzwischen 26-Jährigen plant. Und ob Mario Götze noch gut genug erscheint, einen Champions-League-Finalisten besser zu machen.

Götze,Wagner und Co.: Diese Stars dürfen nicht mit zur WM

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt