28. Dezember 2017 / 17:45 Uhr

Greifswalder FC und Lubmin spielen im Finale des Neujahrsturniers

Greifswalder FC und Lubmin spielen im Finale des Neujahrsturniers

Ralf Edelstein
Der GFC, hier mit Tom Selchow (r.), gewann auch gegen Lubmin (mit Christian Behrens).
Der GFC, hier mit Tom Selchow (r.), gewann auch gegen Lubmin (mit Christian Behrens). © Ronald Krumbholz
Anzeige

Beide Mannschaften haben sich in der Staffel I als Beste durchgesetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Greifswald. Eine großartige Stinmmung herrschte bereits am Eröffnungstag des 40. Neujahrsturniers des Fußballverbandes Vorpommern-Greifswald. Am Mittwochabend waren 500 Besucher in der Greifswalder Mehrzweckhalle zu Gast. „Wir freuen uns über dieses große Interesse“, sagt Wolfgang Schumann, der Geschäftsführer des ausrichtenden Fußball-Verbandes Vorpommern-Greifswald. „Mit so viel Gästen hatten wir nicht gerechnet“, ergänzt Schumann, der hofft, „dass es auch an den anderen Tagen bis Samstag so weiter geht.“

Er war erfreut über das fußballerische Niveau, das die Mannschaften der ersten Gruppe auf’s Parkett „zauberten“. Allerdings gab es dabei auch Unterschiede. „Natürlich sind die höherklassig spielenden Mannschaften etwas im Vorteil, aber das ist in einem Turnier nun mal so und zum Teil ist es sicher auch spannend, wenn dann die sogenannten Kleinen den Großen Paroli bieten können.“

So viele Zuschauer kamen im Schnitt zu den bisherigen Heimspielen der Verbandsligisten

Zur Galerie

Am Mittwochabend setzte sich aber einer der Top-Favoriten des Turniers durch. Der Greifswalder FC – eine Mischung aus der Verbandsliga- und der Landesligamannschaft des Vereins – hat das Turnier souverän gewonnen. Die Greifswalder haben kein Spiel verloren. Vor allem die jungen Spieler überzeugten und zeigten, dass sie wahre „Hallen-Asse“ sind.

Mehr zum Hallenfußball in MV

Mit dem Greifswalder FC hat sich auch der SV Sturmvogel Lubmin (Landesklasse) für das Finale, das am Samstagabend gespielt wird, qualifiziert. Die Lubminer wurden Zweiter. Sie hatten gegen Greifswald mit 1:5 verloren und gegen die SG Reinkenhagen 3:3 gespielt. Die SG kann als Dritter der Staffel noch auf den Einzug ins Finale hoffen. Die höchsten Siege gelangen dem Greifswalder FC (10:1 gegen FC Insel Usedom) und Lubmin (8:0 gegen Demmin). Das Turnier wurde am Donnerstagabend fortgesetzt. Die Ergebnisse der Spiele (mit den Mannschaften SV 90 Görmin, RW Wolgast, Hohendorfer SV, Kreisjugendauswahl A-Junioren und SV Barth) lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Endstand Staffel I:
1. GFC - 12 Punkte - 24:4 Tore
2. Lubmin - 7 - 17:11
3. SG Reinkenhagen - 7 - 14:10
4. FC Insel Usedom 3 - 12:21
5. Demminer SV - 0 - 2:23

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt