11. Februar 2019 / 15:05 Uhr

Grizzlys Wolfsburg: Kuhn sofort nach Kassel, Melichercik kommt

Grizzlys Wolfsburg: Kuhn sofort nach Kassel, Melichercik kommt

Jürgen Braun
29.09.2017, Merkur Eisarena, Graz, AUT, EBEL, Moser Medical Graz 99ers vs HCB Suedtirol Alperia, 7. Runde, im Bild Marcel Melichercik ( 92, HCB Suedtirol Alperia) // during the Erste Bank Icehockey League 7th round match between Moser Medical Graz 99ers and HCB Suedtirol Alperia at the Merkur Ice Arena, Graz, Austria on 2017/09/29, Graz PUBLICATIONxNOTxINxAUT EP_ies
Blitzabschied und Torwarttausch: Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg gibt Keeper Jerry Kuhn zu Zweitligist Kassel Huskies ab, vom Kooperationspartner kommt stattdessen Marcel Melichercik zum DEL-Klub. © Imago / Eibner
Anzeige

Blitzabschied und Torwarttausch: Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg gibt Keeper Jerry Kuhn zu Zweitligist Kassel Huskies ab, vom Kooperationspartner kommt stattdessen Marcel Melichercik zum DEL-Klub.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kuhn geht "auf eigenen Wunsch"

Kuhn geht "auf eigenen Wunsch", wie die Grizzlys in ihrer Pressemitteilung schrieben, Melichercik kommt - diese Entwicklung gaben die Grizzlys am Montag bekannt. Denkbar zudem, dass es weitere Rochaden gibt. Torjäger Brent Aubin (noch Vertrag bis 2020) darf gehen; sollte es für ihn Interessenten geben, würden die Grizzlys ihm wohl keine Steine in den Weg legen. Bis zum 15. Februar aber müssten solche Transfers über die Bühne gehen. Denkbar auch, dass Spieler trotz laufenden Vertrages für den Rest dieser Saison zu anderen Klubs gehen, damit könnten die Grizzlys ihren Etat entlasten.

Jerry Kuhn von den Grizzlys Wolfsburg während des Spiels zwischen den Grizzlys Wolfsburg und dem ERC Ingolstadt am 03.02.2019. 
Jerry Kuhn von den Grizzlys Wolfsburg während des Spiels zwischen den Grizzlys Wolfsburg und dem ERC Ingolstadt am 03.02.2019.  © City-Press GmbH
Anzeige

Kassel spart Ausländer-Lizenz, Grizzlys haben noch Luft

Die Grizzlys sparen durch Torwarttausch ein wenig geld, wie Manager Charly Fliegauf auf Nachfrage erklärte.Jerry Kuhn wird die Wolfsburger nach einem tollen Jahr und einer durchwachsenen Saison verlassen (SPORTBUZZER berichtete exklusiv). Kassel ist auf dem Weg in die Zweitliga-Play-Offs, bräuchte dafür ein starkes Duo. Das hatten sie bisher, wobei der erst 20-jährige Leon Hungerecker (Gegentorschnitt 2,59) statistisch stärker war als der 32-jährige Melichercik (2,95). Mit dem DEL-erfahrenen Kuhn, der zuvor auch schon für Bremerhaven glänzte, könnten sie sich verbessern.

Grizzlys Wolfsburg gegen ERC Ingolstadt

Foto; Boris Baschin, Wolfsburg,SPORT, Eishockey, Grizzlys Wolfsburg - ERC Ingolstadt, 16.11.2018, Zur Galerie
Foto; Boris Baschin, Wolfsburg,SPORT, Eishockey, Grizzlys Wolfsburg - ERC Ingolstadt, 16.11.2018, ©

Grizzlys setzen auf Brückmann und Pickard

Was die Grizzlys in ihrer Pressemitteilung nicht schrieben, weil es nicht ihre Sache wäre, selbst wenn sie es wüssten: Kuhn hat möglicherweise schon einen Anschlussvertrag bei den Huskies für die darauffolgende Saison. Mit einem DEL-erfahrenen Torwart wie Kuhn wären die Huskies dann gut aufgestelt. Die Grizzlys ihrerseits werden in der kommenden Saison auf den in dieser Saison verletzten Felix Brückmann und Chet Pickard (spielt als Deutscher/kommt aus Mannheim/SPORTBUZZER berichtete exklusiv) setzen.

Mehr über Eishockey-Torwart Jerry Kuhn

Während Kuhn keine Importlizenz kostet, ist das beim Slowaken Melichercik anders, allerdings haben die Grizzlys ihr Import-Kontingent sowieso nicht ausgeschöpft, so dass stets auch Melichercik und der US-Amerikaner David Leggio aufgeboten werden könnten. Sowohl Kuhn als auch Melichercik sind voraussichtlich schon am Wochenende für ihre neuen Klubs spielberechtigt.

Fliegauf dankt Kuhn

„Jerry wusste bereits, dass wir uns in der kommenden Saison auf der Torhüterposition neu aufstellen werden. Aus diesem Grund haben wir seinem Wunsch entsprochen, ihn mit sofortiger Wirkung nach Kassel wechseln zu lassen. Wir bedanken uns bei ihm für seine Leistungen und wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute. Mit Marcel bekommen wir einen sowohl in Deutschland als auch international erfahrenen Goalie, der uns in den restlichen Spielen unterstützen wird“, so Grizzlys-Manager Charly Fliegauf.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt