Der Landesligist FC Grone (hier die Neuzugänge der aktuellen Saison) siegt deutlich. Der Landesligist FC Grone (hier die Neuzugänge der aktuellen Saison) siegt deutlich. © Bänsch
Der Landesligist FC Grone (hier die Neuzugänge der aktuellen Saison) siegt deutlich.

Grone feiert souveränes 5:0

Justin Taubert trifft dreifach

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Klarer Sieg für den klaren Favoriten: Der Landesligist FC Grone gewann auch sein zweites Vorrundenspiel beim Saisonvorbereitungsturnier Sparkasse-Göttingen-Cup. Mit 5:0 (2:0) setzte sich die Rehbach-Elf auf heimischem Platz gegen die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen durch und ließ dem klassentieferen Gast kaum Chancen. "Das war ein souveräner Sieg und sah gut aus", lobte Grone-Coach Jelle Brinkwerth, der vor allem von den Tempowechseln seines Teams angetan war. "Wir finden aktuell unsere Taktik. Und zwar die, mit der sich die Mannschaft wohlfühlt", sagte er nach dem zweiten Zu-Null-Sieg in Folge beim Sparkasse-Göttingen-Cup.

Gleich drei der fünf Treffer erzielte der erst 17-jährige Justin Taubert, der bereits kurz nach dem Anpfiff einen Pass in die Gasse verwerten konnte. "Der Ballbesitz hat´s gemacht", fand er - und verwies darauf, dass seine Groner eigentlich keine nennenswerte Chance zugelassen hätten. Die Grün-Weißen wiederum zeigten sich vor dem Tor der Groß Ellershäuser kaltschnäuzig, verwandelten mehr als die Hälfte ihrer acht bis neun guten Möglichkeiten. "Die Chancenausbeute war ziemlich perfekt", betonte der Dreifach-Torschütze Taubert.

Ein ganz besonderer Treffer wurde jedoch nicht gegeben: Oliver Pomper knallte den Ball mit rechts in den Winkel, doch unmittelbar zuvor war abgepfiffen worden. Für Brinkwerth wäre dies wohl der schönste Treffer des Tages gewesen. Doch auch einige der anderen Torerfolge sah der Grone-Coach gern mit an. "Als Trainer freut man sich natürlich immer, wenn viele Spieler beteiligt sind", verdeutlichte er. Insgesamt sprach Brinkwerth von einer "fairen Partie" und "guten Schiedsrichtern".

Nach zwei Partien, in die der FC Grone als hoher Favorit ging (und dieser Rolle mit 8:0 und 5:0 auch mehr als gerecht wurde), verspricht die kommende Partie mehr Spannung: Am Dienstagabend geht es für Grone gegen den Bezirksligisten Sparta. Ein Duell, auf das Brinkwerth sich nicht nur enorm freut, sondern auch gespannt ist. Schließlich umtreibe ihn natürlich die Frage, wie erfolgreich sein Team mit der aktuellen Taktik gegen Bezirksligist Sparta sein wird - und vor allem natürlich in der bevorstehenden Landesliga-Saison...

14:0 endete das andere Sonnabend-Spiel zwischen Sparta und dem NSC - und Maurice Taubert erzielte neun Treffer! Zum Bericht.

Region/Göttingen-Eichsfeld

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige