05. November 2018 / 15:00 Uhr

Große Erleichterung beim OSV Hannover: Abstand auf die Abstiegsränge vergrößert

Große Erleichterung beim OSV Hannover: Abstand auf die Abstiegsränge vergrößert

Mark Bode
OSV-Trainer Emilio Ortega (links) klatscht nach dem Spiel mit seinem Team ab.
OSV-Trainer Emilio Ortega (links) klatscht nach dem Spiel mit seinem Team ab. © Maike Lobback
Anzeige

Im Abstiegskampf der Landesliga konnte sich der OSV Hannover gegen die SpVgg. Bad Pyrmont durchsetzen. Die drei Punkte verschaffen den Hannoveranern Luft im Rennen um den Klassenerhalt. Besonderes Lob gab es für OSV-Coach Emilio Ortega.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Große Erleichterung beim OSV: Mit 2:0 in Bad Pyrmont hat sich das Team von Trainer Emilio Ortega etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

"Megagute Abwehrleistung"

„Das war eine megagute Abwehrleistung von uns. Wir haben dem Gegner keine Gelegenheit zu Torabschlüssen gegeben“, lobte der Coach. Einziges Manko: „Wir haben es verpennt, frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen.“

Denn Torchancen gab es reihenweise. Nach der Führung von Michel Rodriguez (29.) hatten Rodriguez doppelt und Arda Aktas frei vor Pyrmonts Torwart Alexander Deppe die Chance zum Tor, vergaben aber jeweils leichtfertig. Rodriguez scheiterte sogar mit einem Foulelfmeter am Schlussmann (70.).

Top 10: Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 04.11.2018)

Zur Galerie
Anzeige

Lob für Trainer Ortega

So blieb es lange spannend und nach einem Platzverweis für die Gastgeber (72.) fehlte beim OSV plötzlich die letzte Konsequenz. „In der Phase hätten wir ruhiger spielen müssen“, so Ortega. Die Entscheidung fiel schließlich erst in der sechsten Nachspielminute. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld kam der Ball schnell zu Aktas, der diesmal freistehend die Nerven behielt und einschoss.

Doch das Lob gebührte nicht nur der Mannschaft. Der stellvertretende Vorsitzende, Nicolas Manke, hob auch die gute Arbeit des Trainers hervor: „Er hat die Mannschaft wieder sehr gut auf dieses Kampfspiel eingestellt.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt