10. Februar 2019 / 16:03 Uhr

Grün-Weiss Brieselang: Zwei Testspielniederlagen und weitere Ausfälle

Grün-Weiss Brieselang: Zwei Testspielniederlagen und weitere Ausfälle

Mirko Jablonowski
Alexander Greinert (weißes Trikot) und sein Team mussten sich dem VfL Nauen aus der Landesklasse West mit 0:2 geschlagen geben.
Alexander Greinert (weißes Trikot) und sein Team mussten sich dem VfL Nauen aus der Landesklasse West mit 0:2 geschlagen geben. © Tanja M. Marotzke
Anzeige

Brandenburgliga: Team von Trainer Patrick Schlüter muss sich dem VfL Nauen und der A-Jugend vom SV Babelsberg 03 geschlagen geben.

Anzeige

Am Sonntagnachmittag musste dann sogar Patrick Schlüter selbst mitwirken. Bei der 1:2 (1:2)-Niederlage gegen die A-Junioren des SV Babelsberg 03, die in der Regionalliga Nordost spielen, stand der Trainer des Fußball-Brandenburgligisten SV Grün-Weiss Brieselang in der Schlussviertelstunde auf dem Platz und ersetzte Tom-Melvin Schmidt. „Er musste mit einem Pferdekuss vom Platz“, berichtet Schlüter.

Seine Mannschaft war am vergangenen Wochenende gleich doppelt im Einsatz. Am Samstag empfingen die Grün-Weißen die Landesklasse-West-Fußballer des VfL Nauen auf dem heimischen Fichte-Sportplatz und mussten sich nach Gegentreffern von Joshua Szwiec (29.) und Martin Berndt (34.) am Ende mit 0:2 (0:2) geschlagen geben.

Der VfL Nauen überrascht im Test bei Grün-Weiss Brieselang.

Im Testspiel gegen den VfL Nauen muss sich der SV Grün-Weiss Brieselang (weiße Trikots) mit 0:2 geschlagen geben. Zur Galerie
Im Testspiel gegen den VfL Nauen muss sich der SV Grün-Weiss Brieselang (weiße Trikots) mit 0:2 geschlagen geben. © Tanja M. Marotzke
Anzeige

„Das waren katastrophale 90 Minuten von uns“, zeigte sich Schlüter mit dem Auftritt gegen die Gäste um Trainer Jethro Reinhardt unzufrieden. „Nauen hat das gut verteidigt, aber wir haben überhaupt nicht das gezeigt, was wir können. Die beiden Gegentreffer resultieren dann auch noch aus individuellen Fehler von uns“, berichtete Schlüter, der neben dem schwachen Auftritt seines Teams und der Niederlage auch noch drei verletzte Spieler beklagen musste.

So standen ihm Dennis Blumhagen (Oberschenkelzerrung), Daniel Glen (Schlag aufs Knie) und Julian Golle (Zerrung) beim zweiten Spiel gegen den Babelsberger Nachwuchs nicht zur Verfügung. „Das macht unsere personelle Lage natürlich nicht besser. Wir wollten bei den Jungs aber auch kein Risiko eingehen und haben sie deshalb am Sonntag nicht eingesetzt.“

In der ersten Halbzeit habe der Tabellenzehnte der Brandenburgliga gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt an den schwachen Auftritt vom Vortag angeknüpft und laut Schlüter zur Halbzeit verdient mit 1:2 hinten gelegen. Den einzigen Treffer des Wochenendes für die Osthavelländer erzielte dabei Jendrik Sarnow nach 33 Minuten. „Nach der Pause haben wir dann schon eher den Fußball an den Tag gelegt, den wir uns vorstellen. Das war in Ordnung“, zeigte sich Patrick Schlüter mit dem Abschluss des Wochenendes doch noch einigermaßen zufrieden.

Mehr zur Brandenburgliga

Bereits Dienstagabend (19.30 Uhr, Sportpark Rosenstraße) sind die Grün-Weißen erneut im Einsatz. Dann geht es gegen den Tabellenzweiten der Kreisoberliga, Blau-Gelb Falkensee. Mit dabei sein wird dann einer der drei brasilianischen Probespieler, die sich in den vergangenen Wochen für ein Engagement beim Brandenburgligisten angeboten haben.

„Zwei Spielern haben wir am Samstag gesagt, dass es nicht mit einer Zusammenarbeit klappt. Mit dem dritten werden wir es versuchen, auch wenn es mit der Kommunikation noch schwierig ist. Er ist sehr wendig, trickreich und kann im Mittelfeld auf vielen Positionen spielen“, freut sich Schlüter über die Verstärkung. Auf diese wird er aber aufgrund der noch fehlenden Spielberechtigung wohl erst am zweiten oder dritten Rückrundenspieltag bauen können.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt