10. Oktober 2017 / 00:00 Uhr

Grün-Weiß ungefährdet weiter

Grün-Weiß ungefährdet weiter

Detlef Spiller
Platz 7: Waldhof Spechthausen, 53 Gegentore in der Kreisliga Ost, 15. Tabellenplatz, 19:53 Tore, 10 Punkte.
Der FSV Grün-Weiß Usedom setzte sich mit 3.0 gegen den SV Traktor Alt-Tellin durch. © Imago/Claus Bergmann
Anzeige

Mit einem sicheren 3:0 beim SV Traktor Alt-Tellin erreichte Grün-Weiß Usedom das Achtelfinale im Fußball-Kreispokal.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mit einem sicheren 3:0 beim SV Traktor Alt-Tellin erreichte Grün-Weiß Usedom das Achtelfinale im Fußball-Kreispokal. „ Das war zwar ein verdienter Sieg, doch vor allem nach der Pause waren wir zu passiv und konnten spielerisch nicht überzeugen. Die Abwehr hatte den Hauptverdienst an unserem Erfolg“, bemerkte Peter Kerlikowski.

Der Usedomer Coach forderte sofortigen Druck von seinem Team, was schnell zu Torerfolgen führte. Peter Raddatz und Phillipp Luxem schossen bis zur 18. Minute eine 2:0-Führung heraus. „Damit wurde unsere beste Phase belohnt, doch danach ließen wir stark nach“, bemängelte Kerlikowski. In der zweiten Halbzeit überließen die Usedomer den Traktor-Kickern die Initiative. „Dicke“ Chancen ließ die konsequente GW-Abwehr um Raddatz und Henrik Seibt aber nicht zu. Alt-Tellin probierte es zumeist mit Distanzschüssen, die Usedoms Torwart, Robin Kracht, aber sicher meisterte. In der Schlussminute gelang Raddatz sein zweites Tor. „Jetzt hoffen wir in der nächsten Runde auf ein Heimspiel“, sagt der Trainer.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt