26. Mai 2018 / 06:00 Uhr

Gruppe F - Fußball-WM 2018

Gruppe F - Fußball-WM 2018

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Kann die deutsche Nationalmannschaft rund um Mittelfeld-Motor Toni Kroos den WM-Titel verteidigen?
Kann die deutsche Nationalmannschaft rund um Mittelfeld-Motor Toni Kroos den WM-Titel verteidigen? © 2017 Getty Images
Anzeige

In der Gruppenphase der WM wird die Gruppe F aus den Teams Deutschland, Mexiko, Schweden und Südkorea bestehen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Gruppe F Spielplan, Termine, Mannschaften und mehr

Diesen Sommer wird in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft stattfinden. Es ist bereits die 21. Auflage des renommierten Turniers. Mit dabei sind 32 Nationen, die in acht Gruppen zu je vier Mannschaften gelost wurden. Die Gruppe F mit den Teilnehmern Deutschland, Mexiko, Schweden und Südkorea gilt als eine der am stärksten besetzen Gruppen bei der WM in Russland.

Wer spielt in Gruppe F der WM 2018 in Russland?

Die Gruppe F der WM 2018 besteht aus folgenden Mannschaften:

  • Deutschland
  • Mexiko
  • Schweden
  • Südkorea
Mehr zu den Mannschaften in Gruppe F

Die deutsche Nationalmannschaft als Favorit der Gruppe F

Als klarer Favorit in der Gruppe F ist die Nationalmannschaft Deutschlands zu sehen, die als amtierender Weltmeister und Confed-Cup-Sieger 2017 in das Turnier startet. Dies schlägt sich auch in der aktuellen FIFA-Weltrangliste (Stand 17.05.2018) nieder, die von der DFB-Elf angeführt wird. Die weiteren Gruppenteilnehmer finden sich mit Mexiko auf Platz 15, dicht gefolgt von Schweden auf Platz 23. Etwas abgeschlagen ist Südkorea auf Rang 61 zu finden, was aber nicht über das durchaus vorhandene Potenzial der Mannschaft von Trainer Shin Tae-yong hinwegtäuschen sollte.

Wann finden die Spiele der Gruppe F der WM 2018 in Russland statt?

Die Spiele der Gruppe F starten am 17. Juni und werden am 27. Juni beendet sein. Die genauen Paarungen sind in der Tabelle unter Angabe des Spielorts dargestellt.

  • 17.06.2018 | 17:00 | Deutschland - Mexiko | Moskau
  • 18.06.2018 | 14:00 | Schweden - Südkorea | Nischni Nowgorod
  • 23.06.2018 | 17:00 | Südkorea - Mexiko | Rostow am Don
  • 23.06.2018 | 20:00 | Deutschland - Schweden | Sotschi
  • 27.06.2018 | 16:00 | Südkorea - Deutschland | Kasan
  • 27.06.2018 | 16:00 | Mexiko - Schweden | Jekaterinburg

Die Fußball-Nationalmannschaften der Gruppe F im Vergleich

Nationalmannschaft Deutschland: Die deutsche Nationalmannschaft konnte bereits vier Titel erringen und geht als Titelverteidiger ins Rennen, weswegen sie auch als Favorit in die Gruppe gehen. In der ewigen Tabelle der Weltmeisterschaft rangiert Deutschland auf Platz zwei hinter Brasilien (5 Titel).

Nationalmannschaft Mexiko: Mexiko konnte bei seinen bisherigen 15 Teilnahmen an einer WM-Endrunde noch keinen Titel gewinnen, jedoch in den Jahren 1970 und 1986, jeweils bei der Austragung der WM-Endrunde im eigenen Land, das Viertelfinale erreichen.

Nationalmannschaft Schweden: Schweden kann auf bereits elf Endrunden-Teilnahmen zurückblicken, in denen es bei der Heim-WM 1958 sogar zu einem sensationellen zweiten Platz reichte.

Nationalmannschaft Südkorea: Die wenigsten Endrunden-Teilnahmen von den Gruppenteilnehmern der Gruppe F hat Südkorea mit neun Teilnahmen vorzuweisen. Das beste Ergebnis der südkoreanischen Nationalmannschaft ist ein vierter Platz, welcher bei der Weltmeisterschaft 2002 erzielt wurde, die in Japan und Südkorea ausgetragen wurde.

Alle vier Nationen können also auf eine erfolgreiche Historie zurückblicken. Es wird spannend zu sehen, wie sich die Teams in Russland präsentieren und ob vielleicht der vermeintliche Außenseiter Südkorea für eine kleine Überraschung sorgen kann.

WM Qualifikation für Gruppe F – drei souveräne Wege und eine Zitterpartie

Neben dem Gastgeber Russland durchliefen alle 31 der teilnehmenden Nationen die Qualifikationsrunden – auch Weltmeister Deutschland. Jeder Kontinentalverband trägt seine eigene Qualifikation aus, wobei die Qualifikation in jedem Verband anders strukturiert ist. In Europa werden die Teilnehmer in neun Gruppen gelost. In den Gruppen qualifiziert sich jeweils der Gruppensieger direkt für die Endrunden-Teilnahme. Die acht besten Gruppenzweiten tragen in vier gelosten Paarungen im Modus Hin- und Rückspiel K.O.-Spiele aus, aus denen vier weitere europäische WM-Teilnehmer bestimmt werden. Deutschland konnte die Gruppe C ohne Punktverlust und somit 10 Siegen aus 10 Spielen für sich entscheiden. Hierbei wurden nur vier Gegentore kassiert. Deutschland ist das einzige Team, das alle Qualifikationsspiele gewinnen konnte.

Schweden erreichte in Gruppe A den zweiten Platz hinter Frankreich. Somit qualifizierten sich die Schweden für die Play-off-Spiele. Als Gegner wurde der viermalige Weltmeister Italien ausgelost. Die Schweden durften zunächst ein Heimspiel bestreiten, welches sie knapp mit 1:0 gewinnen konnten. Das Rückspiel blieb trotz eines Sturmlaufes der Italiener torlos und somit qualifizierten sich die Schweden für die Endrunde 2018 in Russland.

Der Verband Nord-, Mittelamerika und Karibik trägt die Qualifikation in drei KO-Runden und zwei Gruppen bzw. Ligaphasen aus. Mexiko musste hierbei erst in Runde 4 einsteigen, da es zu den sechs besten Nationen im Verband gehört. Hier wurden drei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gebildet, wobei Mexiko die Gruppe A ohne Niederlage gewinnen konnte. In der letzten Runde spielten sechs Mannschaften im Ligasystem, aus dem sich die drei besten Mannschaften zur Endrundenteilnahme qualifizieren. Mexiko schloss diese letzte Runde mit einer Niederlage aus zehn Spielen auf dem ersten Platz ab und ist somit für die Endrunde qualifiziert.

Die Qualifikation im asiatischen Verband besteht aus einer KO-Runde mit den zwölf am schlechtesten platzierten Nationen. Die sechs Gewinner aus dieser KO-Runde werden mit den verbleibenden 34 Nationen, darunter auch Südkorea, in acht Gruppen gelost. Die Gruppensieger und vier besten Zweitplatzieren ziehen in die dritte Runde ein, die aus zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften besteht. Jeweils die beiden besten aus den Gruppen qualifizieren sich direkt für die WM-Teilnahme. Die Drittplatzierten bestimmen in Playoff-Spielen einen weiteren Teilnehmer. Südkorea konnte in Runde zwei die Gruppe G souverän mit acht Siegen aus acht Spielen ohne ein Gegentor gewinnen. Runde drei wurde auf dem zweiten Platz hinter dem Iran abgeschlossen und somit war die Qualifikation zur Endrunde gesichert.

Wer gewinnt in der Gruppe F der WM 2018?

Klarer Favorit in der Gruppe F ist Deutschland, gefolgt von Mexiko und Schweden, die sich jeweils berechtigte Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen dürfen. Südkorea ist als Außenseiter zu sehen, der aber durchaus für eine kleine Überraschung sorgen könnte.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt