Im Oktober 2015 liefen die Jungs der U12 des 1. FC Lok Leipzig als Einlaufkinder in die Red Bull Arena ein. Im Oktober 2015 liefen die Jungs der U12 des 1. FC Lok Leipzig als Einlaufkinder in die Red Bull Arena ein. © Imago
Im Oktober 2015 liefen die Jungs der U12 des 1. FC Lok Leipzig als Einlaufkinder in die Red Bull Arena ein.

Gut gebrüllt, Löwe ! Lok-Kinder liefen bereits bei RB Leipzig ein

Die Jungs der U12 liefen im Jahr 2015 bei der Partie gegen Nürnberg als Einlaufkinder auf.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Die Posse beim 1. FC Lok Leipzig um die Einlaufkinder für RB Leipzig geht in die nächste Runde. Nachdem die Leipziger Volkszeitung und LVZ-Sportbuzzer das Einlauf-Verbot für die E-Jugend-Kinder des Vereins bei RB Leipzig öffentlich gemacht hatte, war Lok-Präsident Thomas Löwe in die Offensive gegangen und hatte einen solchen Einlauf "beim Rivalen" sinngemäß als "No go" bezeichnet. Die Entrüstung über das Vorgehen der Lok-Spitze, die den kleinen Buben ein Riesenerlebnis verwehrt, war riesig - bundesweit.

Mehr zu diesem Thema: Lok-Verbot für Einlaufkinder beim Spiel von RB Leipzig schlägt Wellen

Nun fand die Bild-Zeitung heraus: Am 4. Oktober 2015 lief die damalige U12 des 1. FC Lok beim RB-Zweitliga-Duell an den Händen der Akteure des 1. FC Nürnberg in blau-gelben Farben ohne Klub-Emblem ins Stadion. Auch damals war dies ein Gewinn beim offiziellen Stadtpokal. Löwe ("Wir sind ein stolzer Verein, der nicht jedes Geschenk annimmt.") war damals noch nicht Präsident, Vorgänger Jens Kesseler kann sich laut Bericht inzwischen nicht mehr erinnern.

Region/Leipzig RB Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig (Herren) RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige