08. September 2018 / 21:07 Uhr

„Haben einen Negativlauf": MTV Ilten verliert auch gegen TSV Stelingen

„Haben einen Negativlauf": MTV Ilten verliert auch gegen TSV Stelingen

Dirk Drews
Am Ende verlor der MTV Ilten das Heimspiel gegen den TSV Stelingen deutlich. (Archivbild)
Am Ende verlor der MTV Ilten das Heimspiel gegen den TSV Stelingen deutlich. (Archivbild) © Thomas Bork
Anzeige

So richtig läuft es noch nicht beim MTV Ilten in der neuen Spielzeit. Auch beim Heimspiel gegen den TSV Stelingen verließ das Team von Florian Schierholz als Verlierer den Platz. Hingegen schiebt sich der TSV zunächst auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Fußball-Weisheit, dass das zweite Jahr nach dem Aufstieg, das schwerste sein wird, scheint sich auch für den MTV Ilten zu bestätigen. In der abgelaufenen Spielzeit als Neuling noch auf einem hervorragenden 3. Platz im Endklassement der Bezirksliga 3 gelandet, ist die Mannschaft von Trainer Florian Schierholz in der Bezirksliga 2 noch nicht so richtig aus den Startlöchern gekommen.

Im vorgezogenen Duell des 6. Spieltag erlitt der MTV gegen den TSV Stelingen mit 0:3 (0:1) die zweite Niederlage in Folge und bleibt somit bei mageren sieben Punkten, darunter drei, die am grünen Tisch gesammelt wurden. „Wir haben einen Negativlauf“, erkannte der MTV-Trainer, dessen Team gegen den Aufstiegskandidaten in der Abwehr tief stehen sollte, aber, so Schierholz, zweimal zu Beginn des Spieles und unmittelbar nach der Pause geschlafen habe.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Zur Galerie
Anzeige

Torchancen? Mangelware!

Richard Leimann (7. Minute) und Ahmet Kaya (48.) mit seinem fünften Saisontor nutzen die Unaufmerksamkeiten der MTV-Defensive und brachten den dominierenden Tabellenzweiten vor 150 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Hugo-Remmert-Straße mit 2:0 in Führung.

Der Gastgeber, der schon nach sechs Minuten seinen Co-Spielertrainer Bastian Klaus wegen einer Verletzung ersetzen musste, entwickelte nach vorn einfach zu wenig Druck. Die Folge: Torchancen waren Mangelware.

Der erste richtige Gelegenheit besaß Patrick Glage, der nach Vorlage von Tobias Politze in der 55. Minute knapp das Tor verfehlte. Da hätte die gut kombinierende Elf von Trainer Marko Orsolic schon mit 3:0 in Front liegen können, denn Sascha Pohls Heber wurde in der 51. Minute noch von der MTV-Torlinie bugsiert.

Mehr Amateurfußball

Schlusspunkt aus elf Metern

Nachdem Luis Miguel Castro Hernandez freistehend (65.) vergeben hatte und Simon Jovanov (69.) mit einem platzierten Freistoß, den Tobias Redmann aus dem Torwinkel fischte, gescheitert war, fiel in der 87. Minute die endgültige Entscheidung.

Till Schusdzarra bekam den Ball an die Hand – und Aykutalp Beser ließ sich per Elfmeter die Chance zum 3:0 nicht nehmen. „Der Sieg war klar verdient. Die gute Leistung meiner Mannschaft wurde belohnt“, sagte der TSV-Trainer, dessen Team mit 13 Punkten aus sechs Spielen einen vorzüglichen Saisonstart hingelegt hat.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt