FC Deetz D-Junioren Am Ende holten die Deetzer D-Junioren den dritten Platz in Brandenburg. © Verein
FC Deetz D-Junioren

Hallenfußball: Deetzer D-Junioren holen dritten Platz beim Turnier in Brandenburg

Hallenfußball: Nach verkorkstem Turnierstart mit zwei Niederlagen blieb man den Rest des Turniers ungeschlagen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Erstes Hallenturnier der Deetzer D-Junioren in der Wintersaison 2016/17 war eine Standortbestimmung für die Mannschaft, nach dem man draußen eine gute Hinrunde gespielt hatte. Personell fehlte erkrankt Abwehrspieler Moritz Barabas und man musste auf Luckas Schuckert und Torwart Louis Schwarzer verzichten. Dafür spielte erstmals Neuzugang Janne Stüwert im Kader der D-Junioren, der sich mit Stürmer Kimi Hampe als Torwart abwechselte und somit zeigte, was er für ein Allrounder im Fussball ist. In den ersten beiden Spielen suchten die Deetzer Trainer mit der Mannschaft noch nach einem passenden Konzept für die Spielweise in der Halle und stellten viel um. Erschwerend kam hinzu, dass man zu Beginn gleich die stärksten Mannschaften im Turnier mit Empor Brandenburg und Borussia Brandenburg als Gegner hatte - beide Spiele ging am Ende 0:2 verloren und so entschieden sich Mannschaft und Trainer vor dem dritten Spiel im Turnier den Neustart-Knopf zu drücken und mit einer anderen Leistung auf Spielfeld zu gehen. Und man sah dann auch einen anderen FC Deetz mit besseren Offensivaktionen, kämpfend, bissig und deutlich besser als in den ersten beiden Spielen. Nach der 1:0 Führung im Spiel gegen Chemie Premnitz, kassiert man dann
aber einen Sonntagsschuss von der gegnerischen Torwartin zum Ausgleich, die Mannschaft steht aber wieder auf und kurz vor Schluss holt Kapitän Raphael Scholz den Sieg fürs Team.

Im nächsten Spiel, dem Derby gegen Empor Schenkenberg, ging es darum, diese Leistung zu bestätigen. Schenkenberg ebenfalls durchwachsen ins Turnier gestartet, war an diesem Tag aber leicht auszurechnen. Leon Stoof stellte den Schenkenberger Louis Nitschke, der am Ende bester Spieler des Turniers wurde, sehr gut zu und somit blieb Louis Nitschke gegen den FC Deetz blass und torlos, aber auch hier kassiert man einen kuriosen Gegentreffer und muss bis zum Ende um den Sieg zittern, den erneut Kapitän Raphael Scholz holt. Mit den zwei Siegen stand man zwischenzeitlich im Turnier auf dem zweiten Platz. Da Borussia sein letztes Spiel gegen Premnitz allerdings mit 4:0 sehr hoch gewann, gab es nur theoretische Chancen den zweiten Platz im Turnier wieder zu erlangen. Im Spiel gegen Süd 05 Brandenburg kam es dann am Ende zu einem 2:2 nach Toren von Vincent König und Raphael Scholz und so gingen die Spieler mit gesenkten Köpfen vom Feld nach dem letzten Spiel. Das Trainer-Team konnte aber der
Mannschaft dann klar machen, das Platz drei nach zwei Niederlagen zum Start ein tolles Ergebnis im Turnier ist, was jede Ehre wert ist, das man darauf stolz sein kann - die Trainer waren es auf jeden Fall. Neuzugang Janne Stüwert zeigte gleich im ersten Spiel, was er für eine Verstärkung fürs Team ist und war einer der Säulen im Team. Ebenfalls spielte Jannes Schröder ein starkes Turnier.

Deetzer Spiele:

FC Deetz - Borussia Brandenburg 0:2
FC Deetz - Empor Brandenburg 0:2
FC Deetz - Chemie Premnitz 2:1
FC Deetz - Empor Schenkenberg 2:1
FC Deetz - Süd 05 Brandenburg 2:2

Tore für den FC Deetz:

Raphael Scholz (3x)
Jannes Schröder (2x)
Vincent König

Abschlusstabelle:

1. Empor Brandenburg
2. Borussia Brandenburg
3. FC Deetz
4. Süd 05 Brandenburg
5. Chemie Premnitz
6. Empor Schenkenberg

Für den FC Deetz spielten:
Raphael Scholz (C), Janne Stüwert, Kimi Hampe, Leon Stoof, Vincent König, Jannes Schröder, Brian Reimer, Max Schramm, Moritz May.

Region/Brandenburg Kreis Havelland FC Deetz FC Deetz (D-Junioren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE