30. Januar 2017 / 15:26 Uhr

Hammer: Der VfL holt Ashkan Dejagah zurück!

Hammer: Der VfL holt Ashkan Dejagah zurück!

Marcel Westermann
Aus der Rubrik: Was macht eigentlich...? Ashkan Dejagah spielte nach seinem erfolglosen Intermezzo beim VfL Wolfsburg Anfang 2018 bei Nottingham Forest in der 2. Liga. Auf seinen ersten Einsatz folgte im Frühjahr 2018 eine Knie-OP für den iranischen Nationalspieler. Zur Saison 2018/19 unterschrieb er beim iranischen Klub Tractor Sazi Täbris.
Kehrt zum VfL zurück: Ashkan Dejagah. © Imago
Anzeige

Transferhammer beim VfL: Am vorletzten Tag der Winter-Transferperiode hat der Fußball-Bundesligist am Montag Ashkan Dejagah ablösefrei zurück nach Wolfsburg geholt und damit seinen fünften Neuzugang binnen vier Wochen verpflichtet. Bereits von 2007 bis 2012 hatte der 30-Jährige für den VfL gespielt. In Wolfsburg unterschrieb er einen Vertrag bis Saisonende mit Option auf eine weitere Spielzeit. Am Dienstag (10 Uhr) trainiert „Asche“, der seinen Wechsel zunächst in einem Video auf Instagram verraten hatte, zum ersten Mal mit seinem neuen Team.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Ich freue mich wahnsinnig, wieder hier in Wolfsburg zu sein, und bin heiß auf die Bundesliga. Der VfL befindet sich momentan in einer schwierigen Situation und ich will helfen, das wir da schnellstmöglich rauskommen“, sagte der 30-Jährige zielstrebig und fügte hinzu: „In Wolfsburg ist seit meinem Weggang viel entstanden und gewachsen, jetzt wieder Teil dieses Vereins zu sein, macht mich unglaublich stolz.“ Mit seiner Rückkehr hat wohl niemand gerechnet. Denn: Sportlich lief es in den vergangenen Jahren für den Deutsch-Iraner alles andere als erfolgreich. Nach seinem Abschied aus Wolfsburg, der vor allem bei den Fans für Verärgerung sorgte, musste er 2014 mit Fulham runter in die zweite Liga. In Katar hatte der Offensivmann zunächst seinen Stammplatz sicher, spielte aber seit Ende 2015 kaum noch eine Rolle. Sein letztes Pflichtspiel für den Klub absolvierte er vor fast einem Jahr, weil er unter das Ausländer-Kontingent fiel und von Al-Arabi nicht für die Pflichtspiele nominiert wurde. Bei Freundschaftsspielen und für die iranische Nationalelf lief er dennoch auf – seine letzte Partie bestritt er im November vergangenen Jahres gegen Syrien.

Mehr Transfer-News gibt's in unserem Transferticker!

🙏💪👏 #happytobeback#cantwait#grünweiß#vflwolfsburg

A video posted by Ashkan Dejagah (@ashkandejagah) on

Nun darf er wieder in Wolfsburg ran. „Ich freue mich, dass Ashkan jetzt bei uns ist. Mit seinen Fähigkeiten und seiner Erfahrung wird er die Mannschaft weiterbringen. Aber es ist auch klar, dass er sich erst wieder eingewöhnen muss, wobei ich davon überzeugt bin, dass das bei ihm schnell gehen wird“, sagt Trainer Valérien Ismaël. Sportdirektor Olaf Rebbe freute sich ebenfalls: „Mit Ashkan haben wir einen erfahrenen Spieler verpflichtet, der für den VfL brennt und ein absoluter Teamplayer ist. Damit haben wir eine weitere Option im Kader geschaffen.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt