18. Januar 2019 / 11:24 Uhr

Handball-WM 2019: Die Gehälter der deutschen Nationalspieler

Handball-WM 2019: Die Gehälter der deutschen Nationalspieler

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die deutschen Handballer verdienen zwar längst nicht so viel wie ihre Kollegen aus dem Fußball, aber deutlich mehr als der Durchschnittsbürger. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt das Geld-Ranking.
Die deutschen Handballer verdienen zwar längst nicht so viel wie ihre Kollegen aus dem Fußball, aber deutlich mehr als der Durchschnittsbürger. Der SPORTBUZZER zeigt das Geld-Ranking. © imago/Jörg Schüler
Anzeige

Die Vorrunde hat das deutsche Handball-Team geschafft, als nächster Gegner steht Island bevor. Für einen Sieg bei der WM könnten sie insgesamt 450 000 Euro gewinnen - aber was verdienen sie eigentlich regulär?

Anzeige
Anzeige

28 000 Euro Prämie winken den deutschen Nationalspielern bei einem Titelgewinn der Handball-WM 2019 - wie der SPORTBUZZER bereits vor dem Turnier enthüllte. Eine große Summe, die im Vergleich mit den Prämien für die deutschen Fußball-Nationalspieler jedoch gering ist. Bei einem Titelgewinn in Russland hätte jeder DFB-Spieler im vergangenen Jahr 350.000 Euro bekommen, also mehr als zehnmal soviel wie ihre Kollegen vom Handball. Das setzt sich auch in den Gehältern fort, die Deutschlands Vorzeige-Handballer in ihren Klubs verdienen.

Nicht nur bei großen Turnieren fallen diese Unterschiede im Gehalt auf. Auch in den regulären Ligen trennt die monatliche Vergütung Welten. Der bestbezahlte Handballspieler bei einem deutschen Verein ist Silvio Heinevetter von den Füchsen Berlin. Im Monat wandern rund 30 000 Euro auf sein Konto. Zum Vergleich: der bestverdienende deutsche Nationalspieler bei einem Bundesligisten ist Thomas Müller vom FC Bayern München - sein Gehalt liegt jährlich bei 15 Millionen Euro. Auf den Monat gerechnet verdient er so 1,25 Millionen Euro.

Handball-WM 2019: Die Gehälter der deutschen Nationalspieler

Uwe Gensheimer, Andreas Wolff und Silvio Heinevetter gehören zu den Topverdienern der deutschen Handball-Mannschaft. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Gehälter der DHB-Stars. Zur Galerie
Uwe Gensheimer, Andreas Wolff und Silvio Heinevetter gehören zu den Topverdienern der deutschen Handball-Mannschaft. Der SPORTBUZZER zeigt die Gehälter der DHB-Stars. ©
Anzeige

Wie viel verdient Uwe Gensheimer bei PSG?

Noch mehr Geld verdienen die Nationalspieler beider Sportarten, wenn sie bei ausländischen Vereinen unter Vertrag stehen. Der bestbezahlte Handballnationalspieler Uwe Gensheimer steht seit 2016 bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Monatlich verdient er dort 52.000 Euro. Zum Vergleich: Der Gehalts-Spitzenreiter im deutschen Fußball ist Toni Kroos. Bei Real Madrid soll sein Jahresgehalt bei 20,7 Millionen Euro liegen. Monatlich lege sein Gehalt damit bei 1,75 Millionen Euro.

Mehr zur Handball-WM

Hier abstimmen: Sollen Deutschlands Handballer mehr verdienen?

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt