07. Januar 2019 / 21:11 Uhr

Prämien bei WM und Olympia im Vergleich: So viel verdienen unsere Leistungssportler

Prämien bei WM und Olympia im Vergleich: So viel verdienen unsere Leistungssportler

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die deutschen Handball-Stars um Andreas Wolff (r.) können nicht nur Weltmeister werden, sondern mit rund 28 000 Euro pro Spieler eine für die Verhältnisse der Sportart überragende Prämie für den Titel kassieren. Wie sieht es in anderen Sportarten aus? Der <b>SPORT</b>BUZZER macht den Check in Fußball, Ski alpin & Co.
Die deutschen Handball-Stars um Andreas Wolff (r.) können nicht nur Weltmeister werden, sondern mit rund 28 000 Euro pro Spieler eine für die Verhältnisse der Sportart überragende Prämie für den Titel kassieren. Wie sieht es in anderen Sportarten aus? Der SPORTBUZZER macht den Check in Fußball, Ski alpin & Co. © dpa
Anzeige

Die Handballer haben vor der Heim-WM 2019 gut verhandelt - beim Titelgewinn winkt den Stars des DHB eine Rekordprämie in Höhe von 450 000 Euro. Wie stehen die deutschen Handballer damit im Vergleich der Sportarten da? Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Gelingt den deutschen Handballern ein Coup? Bei der Heim-WM 2019 in Deutschland winkt den "Bad Boys" des DHB nicht nur der ganz große Triumph zwölf Jahre nach dem letzten Erfolg vor heimischer Kulisse. Auch finanziell wäre ein Titelgewinn für Andreas Wolff, Silvio Heinevetter & Co. sehr lukrativ: Wie der SPORTBUZZER am Montag enthüllte, erhalten die DHB-Stars bei einem Gewinn des WM-Pokals 450 000 Euro - pro Spieler sind das satte 28 000 Euro.

Wie aber stehen die deutschen Handballer im sportartübergreifenden Vergleich da? Gemessen mit vielen anderen Disziplinen durchaus gut - doch der Fußball überstrahlt alles. Der SPORTBUZZER zeigt die Prämien der Sportstars!

Prämien bei WM, EM und Olympia: So viel verdienen Leistungssportler

Die deutschen Handball-Stars um Andreas Wolff (r.) können nicht nur Weltmeister werden, sondern mit rund 28 000 Euro pro Spieler eine für die Verhältnisse der Sportart überragende Prämie für den Titel kassieren. Wie sieht es in anderen Sportarten aus? Der <b>SPORT</b>BUZZER macht den Check in Fußball, Ski alpin & Co. Zur Galerie
Die deutschen Handball-Stars um Andreas Wolff (r.) können nicht nur Weltmeister werden, sondern mit rund 28 000 Euro pro Spieler eine für die Verhältnisse der Sportart überragende Prämie für den Titel kassieren. Wie sieht es in anderen Sportarten aus? Der SPORTBUZZER macht den Check in Fußball, Ski alpin & Co. ©
Anzeige

Schere zwischen Fußball und anderen Sportarten klafft auseinander

Was auffällt: Die Prämienzahlungen für Leistungssportler gehen rasant nach oben: Beim letzten Titelgewinn der deutschen Handballer auf deutschem Boden sprang für die Stars im Team von Ex-Bundestrainer Heiner Brand noch die vergleichsweise bescheidene Summe von 77 000 Euro heraus - gezahlt vom Weltverband IHF und pro Kopf gerade einmal 4800 Euro wert.

Die verrückteste Prämie im Sport wurde nicht gezahlt - 2018 hätten Spaniens Fußballer bei ihrem zweiten Weltmeistertitel 800 000 Euro verdienen können - pro Nase wohlgemerkt! Allein die Spielerprämien hätten sich auf 18,4 Millionen Euro (!) aufsummiert. Was für ein Wahnsinn! Vor allem, wenn man bedenkt, dass die deutschen Olympiasieger nur wenige Monate zuvor mit 20 000 Euro abgespeist wurden.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt