11. Januar 2019 / 07:06 Uhr

Handball-WM: Das sagt Ex-Bundestrainer Heiner Brand zum Wirbel um Tobias Reichmann

Handball-WM: Das sagt Ex-Bundestrainer Heiner Brand zum Wirbel um Tobias Reichmann

Jens Kürbis
Twitter-Profil
Heiner Brand (rechts) hat eine klare Meinung zur Reaktion von Tobias Reichmann  auf seine Nichtnominierung für die Handball-WM 2019. 
Heiner Brand (rechts) hat eine klare Meinung zur Reaktion von Tobias Reichmann  auf seine Nichtnominierung für die Handball-WM 2019.  © Imago-Montage
Anzeige

Der 30-jährige Tobias Reichmann wurde von Bundestrainer Christian Prokop überraschenderweise nicht für die Handball-WM im eigenen Land nominiert. Der Rechtsaußen will die Enttäuschung scheinbar im Ausland verarbeiten. Ex-Bundesliga Heiner Brand hat sich nun dazu geäußert. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wenn einer aktuell enttäuscht sein darf, dann er. Doch ist das nun die richtige Reaktion? Tobias Reichmann wurde von Handball-Bundestrainer Christian Prokop überraschend nicht für die seit gestern laufende Weltmeisterschaft im eigenen Land nominiert.

Die Enttäuschung sitzt scheinbar so tief, dass der 30-Jährige aus Melsungen nun erst einmal Abstand gewinnen will. Während seine Kollegen am Donnerstagabend gegen Korea spielten (30:19), flog der Rechtsaußen nach Orlando (USA). Vor seinem Abflug postete er auf Instagram ein Foto: „Ich bin dann mal weg. Wieso, weiß ich gar nicht genau...Ahhh, doch...Spontanurlaub“; „Tschausen ihr Banausen“ und „sorrynotsorry“.

Mehr zur Handball-WM

Dabei sollte er eigentlich in der Nähe des Austragungsortes bleiben, denn Reichmann ist erster Abrufkandidat, sollte sich Patrick Groetzki verletzen. Prokopp reagierte nach der Partie gegen Korea auf die Urlaubstour Reichmanns: „Sicher steckt da auch ein bisschen Frust drin", meinte er gegenüber dem ZDF: "Jeder muss selber sehen, was er für ein Zeichen setzt und wie er die Mannschaft unterstützt."

Brand: "Man muss Akzeptanz erwarten"

Auch Ex-Bundestrainer Heiner Brand äußerte sich inzwischen zum "Fall Reichmann". Brand, der einer der Berater von Christian Prokop ist, wolle dem Bundestrainer nicht reinreden. „Das muss Christian händeln. Er muss da seinen eigenen Weg finden. Aber wer mich kennt, weiß, wie ich reagiert hätte“, erklärte Brand gegenüber dem SPORTBUZZER.

Klar ist: Zu seinen Zeiten hätte sich das Thema Reichmann und Nationalmannschaft erledigt. Brand ergänzte: „Ich weiß nicht, wie die sogenannte Ausbootung erfolgt ist. Aber für mich ist die Entscheidung mit nur einem Rechtsaußen die WM zu bestreiten nachvollziehbar. Ich habe es 2007 im übrigen auch so gemacht.“ Reichmanns Posts kann Brand nicht verstehen: „Sicher gibt es da eine erste Enttäuschung auf Seiten des Spielers, aber man muss da auch Akzeptanz erwarten, auch wenn es hart ist. Irgendwann ist da eine Grenze erreicht.“
Zum ersten Spiel sagte Brand dem SPORTBUZZER: „Das war ein schöner Auftakt, aber sportlich ohne Aussagekraft. Die Stimmung war gut, die Mannschaft hat sich gefreut. Für den Gegner vielleicht ein bisschen zu viel gefreut. Mit Brasilien wartet jetzt eine ganz andere Herausforderung.“ Das Spiel wird sich Brand am heimischen Fernseher in Gummersbach anschauen. Erst zur Hauptrunde in Köln, wo er WM-Botschafter ist, wird er wieder live dabei sein – am ersten Spieltag im übrigen mit den 78er Weltmeistern.

Kromer: "Es ist auch verständlich"

DHB-Vorstand Axel Kromer sah es etwas weniger emotional. „Wir können einem nichtnominierten Spieler nicht vorschreiben, wo er seinen Urlaub verbringt. Natürlich hätten wir uns gefreut, wenn Tobias ein Urlaubsziel in der Nähe gewählt hätte. Aber es ist auch verständlich, dass ein enttäuschter Spieler erst einmal Abstand gewinnen muss.“

Handball-WM 2019: So ticken die deutschen Spieler

Die deutsche Nationalmannschaft stellt sich zum Teamfoto vor den Fans auf. Zur Galerie
Die deutsche Nationalmannschaft stellt sich zum Teamfoto vor den Fans auf. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt