09. Januar 2019 / 13:54 Uhr

96-Brasilianer Walace zu Sonderurlaub: "Alle aus der Mannschaft hatten Verständnis"

96-Brasilianer Walace zu Sonderurlaub: "Alle aus der Mannschaft hatten Verständnis"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Sorgte mit einem Foto in den sozialen Medien für Wirbel: Walace.
Sorgte mit einem Foto in den sozialen Medien für Wirbel: Walace. © Florian Petrow
Anzeige

Während die Kollegen Ende Dezember bereits wieder ins Training einstiegen, erhielt der Brasilianer Walace ebenso wie sein Landsmann Felipe Sonderurlaub. Der Mittelfeldakteur zeigte sich nun dankbar gegenüber Hannover 96 und äußerte sich zur Kritik an seinem Instagram-Post.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach der schwachen Hinrunde von Hannover 96 zog Trainer André Breitenreiter Ende letzten Jahres Konsequenzen: Schon am 28. Dezember bat er zum Trainingsauftakt, früher als alle anderen Bundesligisten. Nicht alle Profis mussten aber zum Frühstart antreten, die Brasilianer Felipe und Walace bekamen vom Klub Sonderurlaub - Letzterer, um seine kranke Mutter zu besuchen.

Mehr zu Walace

96 rechtfertigt Sonderurlaub

Die Erlaubnis für den verlängerten Urlaub stieß nicht überall im 96-Umfeld auf Verständnis - zusätzliche Kritik zog Walace auf sich, als er am 27. Dezember ein Strandfoto auf Instagram postete, auf dem er lächelnd für die Kamera posierte. 96 verteidigte seinen Spieler umgehend, Walace sei garantiert für seine Mutter da, müsse dafür aber "nicht 24/7 bei ihr sein".

Nun rechtfertigte sich auch Walace selbst für den Post: "Das Bild ist an Weihnachten entstanden. Es war unglücklich, aber in dem Moment hatten auch alle anderen einen freien Tag. Unabhängig von diesem Post bin ich generell froh, dass ich die Rückendeckung und das Vertrauen in Hannover spüre", sagte er im Interview mit der Bild.

Das ist 96-Neuzugang Walace: Seine Karriere in Bildern

Nach drei Jahren in der ersten brasilianischen Liga bei seinem Jugendclub Grêmio Porto Alegre wechselte Walace im Januar 2017 zum Hamburger SV. Damals legten die Hamburger mehr als neun Millionen Euro für den Mittelfeldspieler auf den Tisch. Zur Galerie
Nach drei Jahren in der ersten brasilianischen Liga bei seinem Jugendclub Grêmio Porto Alegre wechselte Walace im Januar 2017 zum Hamburger SV. Damals legten die Hamburger mehr als neun Millionen Euro für den Mittelfeldspieler auf den Tisch. ©
Anzeige

Walace dankt seinen Teamkollegen

Im Team habe es keinen Unmut über die Extra-Genehmigung für das Brasilianer-Duo gegeben, wie der 23-jährige Nationalspieler betonte. "Felipe und ich haben nur zweimal im Jahr die Möglichkeit, nach Hause zu fliegen. Alle hatten Verständnis. Das spricht auch für die Mannschaft!", lobte er seine Kollegen.

Der Trip in die Heimat nahm auch einen erfreulichen Verlauf. Der Gesundheitszustand seiner Mutter habe sich verbessert, wie Walace verriet: "Es geht ihr besser. Es wird alles gut. Sie braucht noch eine kleine Operation."

Die große Liste aller Nationalspieler, die seit der Saison 2000/01 für Hannover 96 gespielt haben (Stand: 05. Oktober 2018):

<b>Walace</b> wurde 2016 im Brasilien-Trikot in Rio Olympiasieger. Neben den vier olympischen Partien durfte der Mittelfeldspieler in zwei weiteren Spielen für die Selecao auflaufen. Zur Galerie
Walace wurde 2016 im Brasilien-Trikot in Rio Olympiasieger. Neben den vier olympischen Partien durfte der Mittelfeldspieler in zwei weiteren Spielen für die Selecao auflaufen. © Frank Neßler
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt