13. März 2018 / 18:10 Uhr

96-Dialogveranstaltung mit Fanclubs: "Müssen wieder mehr reden und Vertrauen aufbauen"

96-Dialogveranstaltung mit Fanclubs: "Müssen wieder mehr reden und Vertrauen aufbauen"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die 96-Fans zeigen vor dem Augsburg-Spiel auf der Tribüne ihre Schals.
Die 96-Fans zeigen vor dem Augsburg-Spiel auf der Tribüne ihre Schals. © dpa
Anzeige

Am Montagabend hatte der 96-Vorstand die Fanclubs zu einem moderierten „Informations- und Dialogabend“ in der HDI-Arena eingeladen. Martin Kind und Horst Heldt forderten, wieder mehr an einem Strang zu ziehen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Montagabend sollte für Annäherung sorgen. Gastgeber des "Infomations- und Dialogabends" waren Martin Kind, Horst Heldt, Vorstands-Vize Uwe Krause und Stadionchef Thorsten Meier. Andreas Kuhnt führte durch den Abend und stellte gleich zu Beginn klar, dass es ein "offener, kritischer aber auch respektvoller Dialog" werden sollte.

Das waren die Choreos der Fans von Hannover 96 der letzten Jahre:

Choreographie vor dem Spiel Hannover 96 gegen den FC Augsburg. Zur Galerie
Choreographie vor dem Spiel Hannover 96 gegen den FC Augsburg. ©
Anzeige

​"Gemeinsam an einem Strang ziehen"

"Wieder mehr miteinander reden und Vertrauen aufzubauen, ist ein erster Schritt", forderte Martin Kind alle Beteiligten rund um Hannover 96 auf. Aus allen Richtungen soll deutlich geworden sein, dass eine gemeinsame Lösung gefunden werden soll, heißt es auf der Homepage von Hannover 96. Innerhalb der Diskussion sollen die aktuellen Streitthemen wie 50+1 und der Ausnahmeantrag von Martin Kind, ebenso wie der Stimmungsboykott einiger Fans zur Sprache gekommen sein. Horst Heldt sagte dazu: "Es ist wichtig, sich auch mal zu streiten und sich kritisch auseinanderzusetzen. Wir müssen aber wieder dahinkommen, dass wir gemeinsam an einem Strang ziehen."

Am Mittwoch soll der Dialog weitergeführt werden. Vertreter von Hannover 96 und der Fanbeirat werden die neue Podiumsdiskussion planen.

Mehr zu Hannover 96
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt